Gewerbeverband für Bänziger und Caroni

STEIN. Die Vorstandskonferenz des Gewerbeverbandes Appenzell Ausserrhoden empfiehlt nach einer Anhörung der drei Nationalratskandidaten Markus Bänziger (FDP) zur Wahl.

Drucken
Teilen

STEIN. Die Vorstandskonferenz des Gewerbeverbandes Appenzell Ausserrhoden empfiehlt nach einer Anhörung der drei Nationalratskandidaten Markus Bänziger (FDP) zur Wahl. Wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht, sprach sich die im Volkskunde-Museum tagende Konferenz mit grosser Mehrheit sehr deutlich für den Teufner aus, wogegen Jens Weber (SP) und David Zuberbühler (SVP) nur wenige Stimmen erhielten. Ohne Gegenstimme und bei einigen Enthaltungen wurde Andrea Caroni zur Wahl als Ständerat empfohlen.

Bisher hatte im Vorfeld von Wahlen stets der Vorstand des Gewerbeverbandes Empfehlungen ausgesprochen, wozu er gemäss Statuten allerdings auch legitimiert war. Im Sinne einer breiteren Abstützung des Abwägens aus gewerblicher Sicht übertrug er diese Kompetenz erstmals der Vorstandskonferenz. Diese ist ein Gremium, das jährlich einmal einberufen wird und sich aus Vorstandsvertretern der örtlichen Gewerbevereine und der Berufsverbände zusammensetzt.

Im Volkskunde-Museum Stein erhielten die drei Kandidaten anlässlich eines von Ruedi Aerni, Geschäftsführer des Gewerbeverbandes, moderierten Podiums Gelegenheit, ihre Ansichten zu diversen Themenbereichen darzulegen – namentlich solche, die das Gewerbe tangieren. (pd)

Podium zu den National- und Ständeratswahlen: Donnerstag, 3. September, 19.30 Uhr, Hotel Linde, Teufen.