Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Verkehrsverein Stein ist auf der Suche nach einem neuen Präsidenten

Thomas Hug, Präsident des Verkehrsvereins, hat seinen Rücktritt auf die nächste Hauptversammlung angekündigt. Bislang ist noch keine Nachfolgelösung in Sicht.
Astrid Zysset
Thomas Hug gibt das Präsidium des Verkehrsvereins Stein auf dieses Jahr hin ab. (Bild: PD)

Thomas Hug gibt das Präsidium des Verkehrsvereins Stein auf dieses Jahr hin ab. (Bild: PD)

Nur noch wenige Verkehrsvereine im Appenzellerland sind derart engagiert wie derjenige in Stein. Dort kommt es nun aber zu einem Wechsel an der Spitze: Präsident Thomas Hug hat angekündigt, auf die kommende Hauptversammlung am 24. April zurückzutreten. Vier Jahre lang hatte er das Präsidium inne, seit 2006 war er im Vorstand aktiv. «Nun ist der ideale Zeitpunkt gekommen, um mich neu zu orientieren», sagt Hug. Beim geplanten Grossprojekt Perlenweg, welches in den kommenden Monaten lanciert und bekannt gemacht werden soll, ist die Organisation weit fortgeschritten, die Zusagen der Sponsoren liegen vor. «Ich kann darum guten Gewissens Platz für jemand Neues machen.»

Allerdings gibt es noch keine Interessenten – trotz Aufruf in der lokalen Gemeindezeitung. Mögliche Nachfolgerinnen und Nachfolger können sich nach wie vor melden. Der noch amtierende Präsident sieht die bislang ausbleibende Resonanz locker: «Es braucht oft mehrere Aufrufe, bis jemand Interesse zeigt. Und wenn sich tatsächlich niemand für das Präsidium finden sollte, ist der Vorstand personell so gut besetzt, dass intern eine Übergangslösung sichergestellt werden kann.» Die Zukunft des Verkehrsvereins sei ungeachtet einer drohenden Vakanz gesichert.

Ist der Aufwand, den das Amt des Präsidiums mit sich bringt, denn gross? «Das hängt von den anstehenden Projekten ab. Gibt es neue, ist die Arbeit zeitaufwendig», so Hug. Die Organisation der alljährlich stattfindenden Anlässe hätte sich gut eingespielt, die Kommissionen sind alle besetzt, der Präsident hat lediglich noch Koordinationsaufgaben. Als solche Veranstaltungen zählen beispielsweise der Frühlingsmarkt am 1. Juni oder der Funkensonntag vom 10. März.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.