Gesucht: Kandidat für Gemeinderat

Die Rücktrittsfrist läuft zwar noch bis Ende Januar, trotzdem wurde am Dienstag die sogenannte Wahlversammlung durchgeführt. Die Anwesenden bestimmen dabei über die offiziellen Kandidaturen für Behördensitze.

Drucken
Teilen

Die Rücktrittsfrist läuft zwar noch bis Ende Januar, trotzdem wurde am Dienstag die sogenannte Wahlversammlung durchgeführt. Die Anwesenden bestimmen dabei über die offiziellen Kandidaturen für Behördensitze. Es wurde aber mehrere Male darauf hingewiesen, dass bis drei Wochen vor dem Wahlsonntag jedermann die Möglichkeit habe, sich bei der Kanzlei als Kandidat zu melden, um dann ebenfalls einen vorgedruckten Stimmzettel zu erhalten. In einem eher umständlichen Prozedere (am Rande der emotionalen Versammlung nannte es ein Anwesender eine «Idiotie») wurde folgende Ausgangslage ermittelt: Wald verliert einen Kantonsratssitz. Edith Beeler hat deshalb ihren Rücktritt eingereicht, während Jürg Solenthaler weiterhin zur Verfügung steht. Er erhielt ein grosses Mehr der Stimmen. Aus dem Gemeinderat tritt Roland Gartmann zurück; für den vakanten Sitz stellt sich bisher niemand zur Verfügung. Die verbleibenden Mitglieder erhielten alle Zustimmung. Jakob Egli stellt sich weiterhin als Gemeindepräsident zur Verfügung. Von den ungefähr 90 Anwesenden erhielt er die Stimme von geschätzten 20 Personen und ungefähr acht Gegenstimmen, alle anderen enthielten sich. Aus der GPK hat der Präsident Marc Rittmeyer demissioniert. Mit Matthias Bianchi und Christian Frehner stellen sich zwei Kandidaten zur Verfügung; als GPK-Präsident bestimmte die Versammlung das bisherige Mitglied Beat Bouquet zum offiziellen Kandidaten. Der erste Urnengang für die kommunalen Wahlen findet am 12. April statt. (eg)