Gestaltungsplan zum Zweiten

Am Westeingang zu Heiden will die Raiffeisen Pensionskassen Genossenschaft die Überbauung «Waldpark Süd» realisieren. Der Gestaltungsplan wird öffentlich aufgelegt – zum zweiten Mal.

Drucken
Teilen

HEIDEN. Wie die Gemeindekanzlei in einer Mitteilung schreibt, soll eine qualitativ hochstehende Gesamtüberbauung realisiert werden, die sowohl eher gehobenen wie auch preisgünstigen Wohnraum bietet. Mit dem Gestaltungsplan wird eine geeignete Erschliessung des Plangebietes und die Sicherstellung einer hochwertigen Überbauung bezweckt, die der empfindlichen Lage am Dorfeingang gerecht wird. Geplant sind vier Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 37 Mietwohnungen ab einer Grösse von 21/2 bis hin zu 51/2 Zimmern. Drei T-förmige Gebäude sind zum Bodensee ausgerichtet. Das vierte verfügt nicht über Seesicht. Es bildet das eigentliche Tor zu Heiden und unterscheidet sich in Form und Gestaltung wesentlich von den übrigen Gebäuden. Es ist rechteckig und erhält zur Gruberstrasse hin einen laubengangähnlichen Vorbau. Seine Fassade wird in Holz ausgeführt. Es verfügt über 21/2-Zimmer-Wohnungen im Erdgeschoss und darüberliegenden Maisonettewohnungen im 1. und 2. Obergeschoss.

Die drei T-förmigen Gebäude erhalten eine verputzte Fassade und treten gegen Norden viergeschossig, gegen Süden dreigeschossig in Erscheinung. Das jeweils unterste Geschoss gilt nicht als Vollgeschoss. Hingegen gelten die obersten Geschosse baurechtlich als Vollgeschosse und gleichen in der Erscheinung einem Attikageschoss. Zu den drei T-förmigen Häusern gehört eine Tiefgarage, deren Ein- und Ausfahrt auf die Gruberstrasse mündet. Vorgesehen ist ebenfalls die Erstellung eines Trottoirs entlang der Hasenbühlstrasse, um die Sicherheit der Fussgänger zu erhöhen.

Abweichung von der Regel

Die Bebauungsabsichten gehen über die Möglichkeiten der Regelbauweise für die Wohn- und Gewerbezone WG2 hinaus, insbesondere bezüglich der Ausnützung und der Geschossigkeit. Unter der Voraussetzung einer wesentlichen Qualitätssteigerung kann jedoch bei der Erstellung eines Gestaltungsplanes bis zu einem gewissen Masse von den Regelbauvorschriften abgewichen werden.

Einsprachen nach Auflage

An der Orientierungsversammlung vom 5. Februar 2014 im Kursaal Heiden wurde das Überbauungskonzept den Anstössern und der Öffentlichkeit vorgestellt und vom 19. Mai bis 17. Juni 2014 ein erstes Mal öffentlich aufgelegt. Aufgrund von Einsprachen hat sich die Raiffeisen Pensionskassen Genossenschaft entschlossen, die Häusergruppen näher zusammenzurücken, wodurch der Abstand zu den östlich angrenzenden Liegenschaften um 2 Meter vergrössert werden kann. An den Volumen und der Ausrichtung der Gebäude ändert sich nichts, sie erreichen aufgrund der neuen Lage im Gelände jedoch leicht angepasste Höhen. Zwischenzeitlich plant der Kanton einerseits die Sanierung des Rosenbergbaches und nimmt Korrekturen an der Gruberstrasse vor. Für diese neue Ausgangslage muss ein schmales Stück Land abgetreten werden, was zu minimalen Anpassungen im Bereich der Tiefgaragenzufahrt und dem westlich gelegenen Fussweg führt.

Vom 4. Mai bis 2. Juni liegt der Gestaltungsplan «Waldpark Süd» ein zweites Mal öffentlich auf. Bis zum Abschluss der zweiten Auflage bleibt das erste Auflageverfahren sistiert. Die Pläne können im Rathaus eingesehen werden. Ebenso sind sämtliche Unterlagen auf der Gemeindehomepage www.heiden.ch zum Download bereit. (gk)

Aktuelle Nachrichten