Geschichte Zweite Zeitung in Ebnat-Kappel

Die Toggenburger Nachrichten hat eine lange Geschichte. Nachfolgend die bedeutenden Meilensteine:

Drucken
Teilen

Die Toggenburger Nachrichten

hat eine lange Geschichte. Nachfolgend die bedeutenden Meilensteine:

1824 In Ebnat wird ein Wochenblatt mit dem Titel «Bote aus den Alpen» (später kurz «Alpenbote» genannt) gedruckt und herausgegeben durch den Erzdemokraten und toggenburgischen Patrioten Abraham Keller.

1827 ging der «Alpenbote» wieder ein. Der seit 1830 erscheinende «Toggenburger Bote» war während rund 20 Jahren die einzige Zeitung im Tal.

1851 In diesem Jahr kam mit dem «Toggenburger Wochenblatt» wieder eine lebensfähige Zeitung in Ebnat heraus. Herausgeber war der Ebnater Buchdrucker Arnold Looser. Erster Redaktor war Dr. med. Maurus August Feierabend von Engelberg, der gleichzeitig Arzt in Kappel war.

1865 Die Ebnater Zeitung wird in «Toggenburger Nachrichten» umbenannt. Sie konnte sich keinen Berufsredaktor leisten. Die Laienredaktoren stammten oftmals aus dem Lehrerstand.

1872 Der 25jährige Johannes Sturzenegger kaufte die Druckerei, die zuvor dreimal den Besitzer gewechselt hatte. Die Druckerei sollte 86 Jahre in der Familie Sturzenegger bleiben.

1887 Die «Toggenburger Nachrichten» erscheinen nun zweimal pro Woche.

1888 In Nesslau wird eine neue Zeitung, das «Obertoggenburger Wochenblatt» gegründet.

1958 Am 1. Juli übernehmen Karl und Hedwig Fankhauser die Druckerei.

1963 Die Druckerei konnte den Neubau an der Hofstrasse in Ebnat beziehen. Karl Fankhauser erfüllte sich damit einen Traum.

1966 Kauf des «Obertoggenburger Wochenblatts» und Integration in die «Toggenburger Nachrichten». Damit vergrösserte sich die Auflage von 1500 auf 2900.

1974/75 Für die Installation neuer Offset-Druckmaschinen und ein Fotolabor wurde ein Erweiterungsbau erstellt. Während der Bauarbeiten verstarb Karl Fankhauser unerwartet.

1977 Hans Vogel übernahm erstmals den Posten eines vollamtlichen Redaktors der «Toggenburger Nachrichten».

1978 Walter Fuchs aus Appenzell übernahm als Geschäftsführer die Leitung des Betriebs.

1982 Der Geschäftsführer übernahm von Hedwig Fankhauser die Aktienmehrheit der Buchdruckerei Fankhauser AG und änderte auf den 1. Januar 1983 den Firmennamen auf «Druckerei Fuchs AG».

2007 Walter Fuchs verkauft sein Unternehmen an die Toggenburg Medien AG in Wattwil.

2010 Das Redaktionsbüro in Ebnat-Kappel wird aufgegeben.

2012 Die Toggenburger Nachrichten und das Toggenburger Tagblatt werden von derselben Redaktion produziert.

Aktuelle Nachrichten