Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Spiel des Jahres für den FC Speicher: Freude trotz klarer Niederlage gegen den FC St. Gallen

Im Rahmen von «Espen on Tour» bestreitet der FC St. Gallen sein erstes Testspiel zur neuen Saison gegen den FC Speicher. Die Drittligisten haben keine Chance und verlieren mit 0:17. Trotzdem gibt es nur Sieger.
Jesko Calderara
Rund 1000 Zuschauer verfolgten das Spiel auf dem Sportplatz Buchen in Speicher. (Bild: CAL)

Rund 1000 Zuschauer verfolgten das Spiel auf dem Sportplatz Buchen in Speicher. (Bild: CAL)

«Das ist die schönste zweistellige Niederlage, die ich je erlebt habe», sagte Patrick Forrer, Trainer des FC Speicher, am Samstag nach dem Spiel. Für die Kicker des Drittligisten war es wohl die Partie ihres Lebens. Im Rahmen von «Espen on Tour» gastierte der FC St. Gallen für ein Testspiel auf dem Sportplatz Buchen. Gegen die Profis hatte Speicher zwar keine Chance und kassierte vor rund 1000 Zuschauern gleich 17 Tore, dennoch gaben es an diesem Samstagnachmittag nur Gewinner.

In erster Linie erwähnt werden muss in diesem Zusammenhang der FC Speicher. Die Mittelländer kämpften wacker, der Ehrentreffer blieb ihnen aber verwehrt. Zu gross war letztlich der Klassenunterschied. Eine gute Figur machte Speicher auch abseits des Rasens. Innerhalb kurzer Zeit haben die Verantwortlichen dieses Testspiel inklusive einer Festwirtschaft auf die Beine gestellt.

Auf ihre Rechnung kamen vor allem die jungen FCSG-Fans unter den Zuschauern. Cheftrainer Peter Zeidler und sein Team zeigten sich volksnah und nahmen sich ausgiebig Zeit für Autogramme, Erinnerungsfotos und sonstige Wünsche.

Trainingslager in Bad Ragaz

Die Tore für den FC St. Gallen erzielten Cedric Itten, Boris Babic (beide mit drei Toren), Dereck Kutesa, Angelo Campos, Alessandro Kräuchi (alle mit zwei Toren), Victor Ruiz, Tim Staubli, Axel Bakayoko, Christian Witzig und Vincent Rüfli. Letzterem gelang ein Traumtor von deutlich hinter der Mittellinie. Der FCSG absolviert diese Woche ein Trainingslager in Bad Ragaz. Am nächsten Samstag steht das nächste Trainingsspiel auf dem Programm. Gegner ist der FC Bad Ragaz.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.