GESCHENKE: Freude für benachteiligte Familien

Eine wiederkehrende Weihnachtsaktion des Kiwanis-Clubs Säntis. Seit mehr als 15 Jahren werden Familien mit speziellen ­Weihnachtsaktionen überrascht. In diesem Jahr bekommen Familien Weihnachtsgeschenke überreicht.

Hans Hürlemann
Drucken
Teilen
Der Kiwanis Club Säntis überreicht die Geschenke. (Bild: HN)

Der Kiwanis Club Säntis überreicht die Geschenke. (Bild: HN)

Hans Hürlemann

redaktion

@appenzellerzeitung.ch

«Kiwanis international» hat sich in einer Grundsatzerklärung zum Ziel gesetzt, dass sich die Clubs aller Kontinente im besonderen Masse der Förderung von Kindern und Jugendlichen widmen sollen. Der Kiwanis-Club Säntis mit Sitz in Herisau tut das seit mehr als 15 Jahren unter anderem mit einer speziellen Weihnachtsaktion, indem er Weihnachts­geschenke besorgt für Herisauer Familien, die sich keine Extravaganzen leisten können. Die Sozialhilfe der Gemeinde sammelt jeweils die Wünsche von potenziellen Empfängern solcher Weihnachtsüberraschungen. Sie vermittelt sie, selbstverständlich ohne Namensnennung, Reto Mayer, dem Präsidenten der Sozialkommission des Clubs, die dann die Geschenke kauft und verpackt. Die Einkäufe werden, wenn immer möglich, bei ein­heimischen Geschäften getätigt, denn schliesslich hat der Club den Sitz in der Gemeinde, und ­etliche Mitglieder gehören ebenfalls zum Gewerbe. «Es ist nicht teurer als anderswo», stellt Reto Mayer fest. Am Montag brachten die Mitglieder der Sozialkommission 44 verpackte Geschenke für 16 Familien ins Haus zum Baumgarten, wo sie von Sandra Nater, Gemeinderätin, und Rouven Michel, Abteilungsleiter der Sozialen Dienste und Bereichsleiter Sozialhilfe, entgegengenommen wurden.