Geringes Defizit erwartet

BÜHLER. Der Voranschlag 2016 der Gemeinde Bühler weist einen Ausgabenüberschuss von knapp 120 000 Franken aus. Die Investitionsrechnung 2016 sieht gemäss einer Mitteilung der Gemeindekanzlei Nettoinvestitionen von rund einer Million Franken vor.

Merken
Drucken
Teilen

BÜHLER. Der Voranschlag 2016 der Gemeinde Bühler weist einen Ausgabenüberschuss von knapp 120 000 Franken aus. Die Investitionsrechnung 2016 sieht gemäss einer Mitteilung der Gemeindekanzlei Nettoinvestitionen von rund einer Million Franken vor. Der Gemeinderat hat den Voranschlag 2016 mit einem unveränderten Steuerfuss von 4,3 Einheiten für natürliche Personen genehmigt und zuhanden der Urnenabstimmung vom 29. November verabschiedet.

Die Kurzversion des Voranschlags wird den Stimmberechtigten zugestellt. Der ausführliche Voranschlag kann ab Anfang November bei der Gemeindekanzlei bestellt oder unter www.buehler.ar.ch heruntergeladen werden. Die öffentliche Versammlung ist auf Montag, 9. November, 20 Uhr, im Gemeindesaal festgesetzt. (gk)