GERÄTETURNEN: Dreimal Gerätemeister

Drei Siege und vier Auszeichnungen gewann der TV St. Peterzell an den Toggenburger Gerätemeisterschaften in Wil.

Merken
Drucken
Teilen
Selina Carigiet, Marco und Pascal Landolt triumphierten. (Bild: PD)

Selina Carigiet, Marco und Pascal Landolt triumphierten. (Bild: PD)

26 Turnerinnen und Turner bescherten dem TV St. Peterzell in Wil ein erfolgreiches Wochen­ende. Die K2-Turnerin Melissa Grabow turnte einen starken Wettkampf und gewann zum ersten Mal eine Auszeichnung. An allen Geräten erreichte sie eine Note über 9 und wurde somit 14. von über 110 Turnerinnen. Auch bei den K4-Turnerinnen gab es Auszeichnungen zu feiern. In ihrem zweiten K4-Wettkampf stiess Alessia Frei in das erste Drittel der Rangliste vor und gewann als 17. eine Auszeichnung. Ebenfalls ausgezeichnet wurde Shanice Grabow, die gleich einen Platz dahinter klassiert wurde. Daniela Schweizer verpasste die Auszeichnung um einen Rang. K5-Turnerin Linda Riss zeigte einen starken Wettkampf und wurde verdient auf dem fünften Schlussrang klassiert. Sie verpasste das Podest um gerade mal 0,25 Punkte.

Selina Carigiet zeigte in der Kategorie 6 einen bärenstarken Wettkampf und gewann überlegen mit 0,40 Punkten Vorsprung auf Shania Zoller aus Uzwil. Boden 9,60, Ring 9,50, Sprung 9,70 und am Reck 9,35, so präsentierte sich Selinas traumhaftes Notenblatt. Somit darf sie sich ein weiteres Mal Toggenburger Gerätemeisterin nennen.

Marco und Pascal Landolt turnten ihren ersten Wettkampf in einer nächsthöheren Kategorie. Dementsprechend nervös waren sie vor jedem Gerät. Marco schnitzerte im K6 einzig am Barren, trotzdem reichte es für den Sieg und den Toggenburger Meistertitel. Pascal Landolt ist nun in der Königsklasse, im K7 des Geräteturnens, angekommen. Sämtliche Noten erturnte er sich über einer 9, am Reck gelang ihm mit der Note 9,50 eine Traumübung. Schliesslich gewann auch er seinen ersten Wettkampf in dieser Saison und steht nun im Toggenburg zuoberst auf dem Gerätemeisterthron. (pd)