GENERATIONENWECHSEL: Vorstand in globo zurückgetreten

Der Appenzellische Chorverband passt im Zuge von Neuwahlen an der Delegiertenversammlung die Statuten an. Rahel Simmen übernimmt das Präsidentenamt von Georg Schmidt.

Georg Winkelmann
Merken
Drucken
Teilen

Georg Winkelmann

redaktion@appenzellerzeitung.ch

Sechzig stimmberechtigte Delegierte aus den appenzellischen Verbandschören sowie etliche Gäste fanden sich kürzlich zur 193. ordentlichen Delegiertenversammlung im Mehrzweckgebäude Brülisau ein. Der Männerchor Alpstee Brülisau als organisierender Verein bereitete den Sängerinnen und Sängern mit einem Rugguserli und einem motivierten Begrüssungswort durch dessen Präsidenten Reto Inauen einen stimmvollen Empfang.

Sodann konnte Verbandspräsident Georg Schmidt die Delegierten und Gäste begrüssen und zu den statutarischen Geschäften überleiten. In seinem Jahresrückblick streifte er nochmals die wichtigsten Ereignisse des Jahres, so die Präsidentenkonferenz zu Beginn des Jahres, das Veteranentreffen im April und den Singsamstag im Mai in Herisau. Grossen Anklang fand der Stimmbildungskurs, welcher erstmals angeboten wurde.

Der Verband zählt aktuell in den Mitgliedschören 569 Sängerinnen und Sänger, und zum ersten Mal konnte mit «Gsängli Spiicher» ein Kinderchor aufgenommen werden. Die Jahresrechnung schloss erneut mit einem Verlust ab. Schon im Verlauf des vergangenen Jahres hat die Musikkommission den Wunsch geäussert, mit einem verjüngten Vorstand zusammenzuarbeiten. Aus diesem Grund hat sich der bestehende Vorstand in globo zum Rücktritt entschlossen, um jüngeren Akteuren Platz zu machen. Nach den geltenden Statuten wäre immer noch ein Vorstand in einer innert nützlicher Frist nicht besetzbaren Grösse nötig gewesen, was nun an dieser DV mit einer entsprechenden Statutenänderung korrigiert wurde. Der DV konnten drei Kandidatinnen, nämlich Rahel Simmen, Barbara Dietrich-Elsener und Margrit Koller-Räss vorgestellt werden. Sie wurden alle einstimmig gewählt. Bestätigt wurde auch Kantonaldirigentin und Musikkommissionspräsidentin Kathrin Pfändler-Kehl, die von Amtes wegen dem Vorstand angehört. Mit grossem Applaus wählte die DV Rahel Simmen zur neuen Präsidentin, begleitet von den besten Wünschen des scheidenden Präsidenten Georg Schmidt. Auch die übrigen abtretenden Vorstandsmitglieder, Hanni Brogle, Ernst Inauen, Georg Winkelmann und Monika Rüegg, sind erfreut, neue und unverbrauchte Kräfte an der Verbandsspitze zu wissen.

Nach einer kurzen Pause ging der Anlass mit den Ehrungen weiter. Sängerinnen und Sänger mit 30 Jahren Mitgliedschaft erhalten das kantonale Veteranenabzeichen und eine Urkunde. Diese Ehre wurde Sepp Brülis­auer und Ueli Fässler vom MC Alp­stee Brülisau, Susanne Andres vom Chor Rehetobel, Kurt Hugelshofer vom Panoramachor, Margrit Heim vom FC Frohsinn Gais sowie Hans Seiler vom MC Heiden zuteil. Für 40 Jahre gab es eine Urkunde und ein Geschenk für Oskar Holenstein vom MC Heiden, Marie-Louise Burch vom Panoramachor und Rosmarie Riegg vom FC Frohsinn Gais. Auch für 50 Jahre treue Mitgliedschaft konnte eine Urkunde mit Geschenk für Josef Manser und Johann Sutter vom MC Alpstee Brülisau, Emil Breitenmoser, Rolf Schädler und Alfred Sutter vom MC Harmonie Appenzell überreicht werden. Mitglieder, welche 35 Jahre in einem Chor gesungen haben, erhalten das schweizerische Abzeichen. So viel Treue wurde auch von der Versammlung mit einem kräftigen Applaus belohnt. Im nachfolgenden gemütlichen Teil wurde naturgemäss das heimische Liedgut gepflegt.