Gemeinsam statt einsam

Neue Runde im Tarifstreit Ausgabe vom 22. August

Drucken
Teilen

Das Toggenburg befindet sich in einer Aufbruchstimmung. Die öffentliche Hand investiert mehr als 300 Millionen Franken in bessere Verkehrsanbindungen auf Strasse und Schiene. Dank privater Initiativen werden Infrastrukturen im Bergbahnangebot und in der Gastronomie realisiert.

Mit riesiger Enttäuschung muss nun die Öffentlichkeit zur Kenntnis nehmen, dass die vielen positiven Ansätze und das grosse Engagement durch fehlende Konsensfähigkeit bei den Bergbahnen im oberen Toggenburg teilweise zunichte gemacht werden.

Der Tarifstreit zwischen den beiden Bergbahnbetrieben muss geschlichtet werden.

Ansonsten wird all jenen Unrecht getan, welche in der jüngeren Vergangenheit an der wirtschaftlichen und touristischen Entwicklung des Obertoggenburgs gearbeitet haben. Unrecht erfährt zudem die Obertoggenburger Bevölkerung, wenn ihr wegen Streitereien eine zukunftsgerichtete Grundhaltung abgesprochen wird. Die ganze Region hofft deshalb nicht nur, sondern fordert mit Nachdruck eine rasche Lösung. Als weiteres Grossprojekt im Obertoggenburg wird demnächst das Klanghaus im Kantonsrat behandelt. Obwohl die Bergbahnen und das Klanghaus nur indirekt miteinander zu tun haben, hätte der Wegfall des bisherigen Tarifverbundes bei den Bergbahnen negative Auswirkungen.

Es würden falsche Signale an die Politik und das St. Galler Volk ausgesendet. Bergbahnen wie Klanghaus sind gleichermassen wichtige Teile für eine nachhaltige und gesunde Entwicklung im Obertoggenburg. Eine gemeinsame Strategie ist im Sinne des ganzen Tales überlebensnotwendig. Einzelinteressen sind fehl am Platz und werden von der Bevölkerung nicht verstanden. Dies zeigen auch die unzähligen Kommentare und Anfragen aus breiten Teilen von verunsicherten Bewohnern unseres Toggenburgs.

Wir appellieren dringend an die beiden Verwaltungsräte, die weitere Entwicklung gemeinsam und mit positiven Signalen voranzutreiben

Thomas Feller, CVP Toggenburg, Alpsteinstrasse 2, 9533 Kirchberg