Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Gemeindepräsidentenwahl in Rehetobel: Ein deutliches Verdikt

Das einheimische FDP-Mitglied Urs Rohner wird Gemeindepräsident von Rehetobel. Einer der Unterlegenen, Roland Screta, sitzt neu im Gemeinderat.
Lukas Pfiffner
Rehetobel steht ab dem 1. Juni unter neuer Führung. Bild: APZ

Rehetobel steht ab dem 1. Juni unter neuer Führung. Bild: APZ

Die Wahl ins Gemeindepräsidium erbrachte einen überlegenen Sieger. 430 Stimmberechtigte entschieden sich in der Nachfolge des nicht mehr angetretenen Peter Bischoff für Urs Rohner. Bei einem absoluten Mehr von 300 Stimmen entfielen auf Patrick Sieber (Berneck) 104 Wahlzettel und auf den Einheimischen Roland Screta, der auch in den Gemeinderat gewählt wurde, 66. Für vereinzelte Personen gab es 17 Stimmen. Urs Rohner ist in Rehetobel aufgewachsen und Vater dreier erwachsener Söhne. Der gelernte Tiefbauzeichner bildete sich zum Bau- und Wirtschaftsingenieur weiter und ist Berufsbildner am Gewerblichen Berufsschulzentrum St. Gallen. Rohner hat sich in den vergangenen Jahren schon in verschiedenen Kommissionen der Gemeinde engagiert. Nun wird ihm die Gesamtverantwortung übertragen. 2018 ist der Entscheid gefallen, dass das Pensum des Gemeindepräsidenten nicht erhöht, sondern bei 50 Prozent belassen wird. Im Vorfeld der Wahl hatte Rohner erklärt, dass er es gut fände, neben der Führungsaufgabe in Rehetobel weiterhin als Berufsschullehrer tätig sein zu können. «Dies erweitert die Perspektive.»

Vier Bisherige im Gemeinderat bestätigt

Mit Roland Screta (460 Stimmen) in den Gemeinderat gewählt wurden die Bisherigen Remo Kästli Bucher (555), Rita Fisch (539), Richard Sennhauser (475) und Thomas Frei (458). 248 Stimmen gingen an vereinzelte Personen. Das absolute Mehr betrug 228 Stimmen. Da im ersten Wahlgang nicht alle Gemeinderatsmitglieder gewählt wurden, findet am 28. April ein zweiter Wahlgang statt, bei dem das relative Mehr entscheidet.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.