Gemeinde kauft Provisorien

Drucken
Teilen

Kirchberg/Bazenheid Die Schülerzahl in der Oberstufe Bazenheid nimmt auf Beginn des nächsten Schuljahres im Sommer 2017/2018 von 142 auf neu ­ 161 Schülerinnen und Schüler zu, schreibt der Gemeinderat von Kirchberg im «Gmeindsblatt». Bereits dieses Schuljahr wurde eine zusätzliche Klasse eröffnet Mit dem Anstieg der Schülerzahl nehme die Klassenzahl nochmals zu, wofür jedoch kein Schulraum mehr zur Verfügung stehe. Auf Antrag des Schulrates habe der Gemeinderat nun für die Erstellung der notwendigen Schulraumprovisorien in Bazenheid einen Maximalkredit von 992000 Franken freigegeben. Der Gemeinderat wie auch der Schulrat habe sich für den Einsatz des Elementbaus entschieden.

Die Offerte der Wohlgensinger AG, Holzbau, Mosnang, für die Lieferung von Holzelementen wurde seitens der Gemeinde Kirchberg bevorzugt. Dies, weil betreffende Offerte infolge des Detaillierungsgrades und der Bauausführung aussagekräftig und überzeugend sowie preislich das günstigste Angebot sei, argumentiert der Gemeinderat. Die Auftragsvergabe erfolgte im freihändigen Verfahren, weil die Dringlichkeit das offene oder ­selektive Verfahren verunmöglichten. (pd)