Gelungenes Saisonende

Die Frauen der Leichtathletikriege Appenzell holten Bronze in der Olympischen Staffel in Lausanne. Nicolas Pracht siegte ebenfalls in Nottwil.

Merken
Drucken
Teilen
Nicolas Pracht mit der Startnummer 671 holte Gold in Nottwil.

Nicolas Pracht mit der Startnummer 671 holte Gold in Nottwil.

LEICHTATHLETIK. Die weite Reise nach Lausanne hat sich gelohnt: Vergangenen Samstag starteten die vier Frauen des TV Appenzell in der Olympischen Staffel der U18 und massen sich mit den Besten der Schweiz.

Ronja Mock lief die 800 Meter souverän, arbeitete sich stetig nach vorne und konnte als Zweite Carol Koch den Stab übergeben. Diese hielt den guten Vorsprung aufrecht und lief eine sehr gute Bahnrunde. Amadea Mock hatte nun die 200 Meter zu absolvieren, wobei es nun hektischer wurde. Die Konkurrenz konnte aufschliessen und die Übergabe zur 100-Meter-Läuferin Larissa Brand verlief nicht optimal. Nichtsdestotrotz kam es zu einem spannenden Finish, und es reichte für die Bronzemedaille.

Am Sonntag wurde der Schweizer-Final vom Mille-Gruyère-Nachwuchsprojekt in Nottwil ausgetragen. Für diesen Final konnten sich 10- bis 15jährigen Läufer und Läuferinnen in 12 Regionalfinals qualifizieren. Von der Leichtathletikriege Appenzell gelang dies Ephraim Züst und Nicolas Pracht. Ephraim Züst konnte nicht wie gewohnt laufen und musste sich mit dem 24. Rang zufriedengeben. Für Nicolas Pracht war es der letzte Start an diesem Projekt. Er lief ein beherztes Rennen und liess die Konkurrenten von Anfang an hinter sich. Nicolas konnte somit seinen Titel vom letzten Jahr erfolgreich verteidigen und holte erneut Gold in 2:43,29. (ypr)

Bronze für Amadea Mock, Larissa Brand, Carol Koch, Ronja Mock. (Bilder: pd)

Bronze für Amadea Mock, Larissa Brand, Carol Koch, Ronja Mock. (Bilder: pd)