Gelungenes Début an den Schweizer Meisterschaften

Turnverein St. Peterzell

Nicole Raschle
Drucken
Teilen
Die Toggenburgerinnen haben ihr Können an den Schweizer Meisterschaften im Kanton Waadt gezeigt. (Bild: PD)

Die Toggenburgerinnen haben ihr Können an den Schweizer Meisterschaften im Kanton Waadt gezeigt. (Bild: PD)

Sechs Damen des Turnvereins St. Peterzell nahmen am vergangenen Wochenende das erste Mal an den Schweizer Meisterschaften im Aerobic teil. Diese fanden am 25. und 26. November in Villars-sur- Ollon im Kanton Waadt statt.

Bereits Anfang des Jahres hatten sich die sechs Damen das Ziel gesetzt, an den Schweizer Meisterschaften teilzunehmen. In einer neuen Formation mussten sie sich jedoch zuerst an verschiedenen Vorbereitungswettkämpfen beweisen. Die dort erreichten Ergebnisse sollten zeigen, ob das Team für eine Teilnahme an den Schweizer Meisterschaften bereit ist.

Die Frühlingssaison konnte sich sehen lassen. Aus drei absolvierten Wettkämpfen resultierten die Noten 9.12, 9.47 sowie 9.60 – was zugleich ein neuer Vereinsrekord war. Diese Noten bestärkten das Team in ihrem Entschluss, an die Schweizer Meisterschaften zu reisen. Jedoch stand den sechs Damen im Herbst eine Bewährungsprobe bevor. Am NWS-Cup in Laufenburg wie auch am Stauseecup in Kleindöttingen konnte das Team seine guten Leistungen vom Frühling nicht wiederholen. Seit längerem mussten die Damen zwei Noten unter einer 9 entgegennehmen, was für eine Teilnahme an den Schweizer Meisterschaften eindeutig zu wenig war.

Jedoch liess sich die Gruppe durch diesen Rückschlag nicht von ihrem Ziel abbringen. In den letzten drei verbleibenden Wochen bis zu den Schweizer Meisterschaften wurde nochmals ausgiebig trainiert und an letzten Details geschliffen. Denn wer selbst im Turnsport tätig ist, weiss wie viel eine Zehntelstelle bei der Note und somit der Rangliste ausmacht.

Der Einsatz zahlte sich aus. Als Newcomer an den Schweizer Meisterschaften hatte das Team aus dem Toggenburg nichts zu verlieren. Bereits um sieben Uhr morgens fanden sich die Turnerinnen auf dem Wettkampfgelände ein. Die grosse Tennishalle in Villars-sur-Ollon – ein Winter- und Sommerkurort auf knapp 1300 Metern über Meer – wurde anlässlich dieses Anlasses umfunktioniert. Die Stimmung am Anlass war sehr gut und um Punkt 8.30 Uhr begannen die ersten Vorführungen in der Kategorie «Aktive», in welcher auch die St. Peterzellerinnen an den Start gingen. Die Damen hatten vor allem ein Ziel vor Augen – auf dem Wettkampfplatz ihre grosse Leidenschaft für diese Sportart zum Ausdruck zu bringen und den Moment zu geniessen. Dies gelang ihnen mit Bravour! Die Damen präsentierten mit viel Ausdrucksstärke ihr energiegeladenes Programm. Diese Leistung wurde mit einer sehr guten Note von 9.28 und dem elften Schlussrang belohnt, welcher sogar noch eine Auszeichnung mit sich brachte. Für das Team ein mehr als nur gelungenes Debut an den Schweizer Meisterschaften.

Nicole Raschle