Gelingt ein weiterer Coup?

Merken
Drucken
Teilen

Volleyball Kommenden Sonntag, 26. November, um 14 Uhr findet in der Bütschwiler Breite-Turnhalle ein weiteres Volleyball Cupspiel der ersten Herrenmannschaft von Volley Bütschwil statt. Die Herren unter der Leitung von Headcoach Nadja Pantaleoni kämpften sich aktuell bis in die fünfte Runde des Swiss Volley Cup vor und eliminierten unter anderem das 1.-Liga-Team vom VBC Wetzikon. Dass das Bütschwiler 2.-Liga-Team so weit in diesem Cupwettbewerb gekommen ist, hat es nebst seiner Spielfreude sicherlich auch dem hervorragenden Bütschwiler Heimpublikum zu verdanken, welches seine Dorfmannschaft jeweils regelrecht zum Erfolg anpeitscht.

Obwohl auch die NLB-Teams in den Cupwettbewerb eingestiegen sind, haben die Bütschwiler die 1.-Liga-Mannschaft vom VBC Andwil-Arnegg zugelost bekommen. Dass diese Mannschaft ein sehr harter Brocken ist und über grosse volleyballerische Qualitäten verfügt, wissen auch die Toggenburger, spielte das Team vom VBC Andwil-Arnegg doch noch bis vor zwei Jahren in nahezu der aktuellen Besetzung in der NLB. Ein spezielles Spiel wird es besonders für die beiden Bütschwiler Nik Koller und Sebastian Forrer. Topscorer Koller ist beim VBC Andwil-Arnegg gross geworden und Assistenztrainer Forrer spielte früher auch schon in der ersten Mannschaft der Andwiler.

Für die Bütschwiler geht es darum, das Selbstvertrauen, das sie sich in der letzten Cuprunde geholt haben, auch auf das Feld zu bringen und sich gegen den stark favorisierten Gegner so teuer wie nur möglich zu verkaufen. Die Pantaleoni-Truppe freut sich sehr auf dieses Saisonhighlight und will den treuen Zuschauern einen spannenden Cup-Fight bieten – und wer weiss? Wenn das Herren-1-Team von Volley Bütschwil mal so richtig in Fahrt gekommen ist, ist vieles möglich. Für Unterhaltung und das leibliche Wohl der Zuschauer ist am Turnier gesorgt. (pd)