Gelebte Demokratie

Drucken
Teilen

Herisau An einer Vollversammlung der Schülerinnen und Schüler sind die Regeln des Schulhauses Wilen überarbeitet worden. Zwei Unterrichtsstunden wurden dafür eingesetzt. Vor zwei Jahren waren die Regeln bereits mit den Schülerinnen und Schülern erarbeitet worden. Störungen auf dem Pausenplatz und im Schulleben zeigten jedoch, dass sie zu wenig greifbar, zu wenig klar ­waren. Diesmal diskutierten die Schülerinnen und Schüler zuerst die bestehenden Regeln in geleiteten, altersdurchmischten Gruppen, um den Nutzen zu prüfen. In einer Präsentation mussten sie ihren Standpunkt vertreten und begründen, weshalb die neuen Regeln für sie relevant sind. Die Regeln mit den meisten Stimmen wurden für das ganze Schulhaus festgelegt. (pd)

Aktuelle Nachrichten