Geld für Missionszwecke überwiesen

Am vergangenen Freitag fand die jährliche Hauptversammlung der Freien Evangelischen Gemeinde Gais statt. Informiert wurde über verschiedene anstehende und vergangene Vorhaben.

Merken
Drucken
Teilen

Gais. Dirk Onnen, Vorsitzender der Gemeindeleitung, begrüsste die über 50 Anwesenden ganz herzlich zur jährlichen Hauptversammlung der Freien Evangelischen Gemeinde Gais, kurz FEG. Pastor André Kirchhofer ging anhand von Psalm 1 der Frage nach, wie eine Gemeinde ihren Auftrag richtig ausführen kann und wie sie geleitet werden soll, dass es vor Gott richtig sei.

Tolles Team im Einsatz

Dirk Onnens Jahresbericht stand unter dem Motto: «2010 – Das Jahr der Einweihung und des sich Einrichtens.» Er betonte, dass trotz und wegen des Neubaus der Leitvers der FEG «Von Gott berührt – zu Menschen geführt» weiterhin sehr aktuell sei, damit Menschen in Gais und Umgebung die Güte Gottes erleben dürfen. Dirk Onnen gab seiner Freude Ausdruck, dass in Gais mit André Kirchhofer als Pastor und Philipp Teh als Jugendpastor ein tolles seelsorgerliches Team an der Arbeit sei. Er erinnerte daran, dass 2010 neben zahlreichen Segnungen, Taufen, einer Hochzeit, vier Geburten und zwei Todesfällen auch fünf Austritte und sechs Mitgliederaufnahmen stattgefunden hatten.

Der Vorsitzende präsentierte die ausgeglichene Rechnung und wies erfreut darauf hin, dass für Missionszwecke über 13 Prozent der Ausgaben überwiesen werden konnten.

Künftige Projekte

André Kirchhofer berichtete von der Retraite der Gemeindeleitung. Die im Jahre 2009 erarbeiteten sechs Grundwerte, zum Beispiel «Wir ermutigen einander», seien weiter wegweisend.

Des weitern sprach er vom Gemeinde-Bild eines Baumes, der gut verankert sein müsse. Gemeindeleitungsmitglied Markus Baumann erwähnte, dass sich die Gemeindeleitung aktuell auch mit Fragen auseinandersetze wie «Freundschaft und Sexualität» und «Bei welchen Diensten in der Gemeinde ist eine Mitgliedschaft erwünscht oder gar nötig?»

Philipp Teh, Jugendpastor, wies auf einige kommende Anlässe hin. So wird am 19. März ein Volleyballturnier organisiert, in der Woche vom 11. bis 15. April findet eine Kinderwoche zum Thema «Mensch Petrus!» statt. Weiter erklärte Philipp Teh, dass für das geplante Jungschar-Sommerlager vom 10. bis 16. Juli noch ein Küchenteam gesucht werde und dass sich die Jugendgruppe (Small Group) ab den Frühlingsferien anstatt am Donnerstagabend künftig jeweils am Samstagabend treffe. (pd)

www.feg-gais.ch