Gegner unterschätzt

Drucken
Teilen

Fussball Der Drittligist FC Appenzell ist in der Zwischenrunde des regionalen Cups am Dienstag gegen Münsterlingen nach einen 1:4 (1:2) ausgeschieden. Obwohl sich die Mannschaft bewusst war, dass eine junge, hungrige und ausgeruhte Mannschaft mit 3.-Liga-Niveau auf sie wartet, haben wohl einige Akteure die Thurgauer unterschätzt. Die Appenzeller hatten grosse Probleme mit dem kleinen und holprigen Platz und der unorthodoxen Spielweise von Münsterlingen. So war es für die Innerrhoder unmöglich, von hinten heraus zu spielen und ihr Spiel aufzuziehen. Auch wenn sich die Innerrhoder bis zum Schluss anstrengten, die drohende Niederlage abzuwenden, verhindern konnten sie die Blamage nicht. (mk)