Geehrt für 50 Jahre Vereinstreue

Hans Schäpper, Präsident des Samaritervereins Nesslau-Krummenau, begrüsste Ende Februar die Mitglieder des Samaritervereins Nesslau–Krummenau zur Hauptversammlung im Restaurant Adler in Krummenau.

Franziska Roth
Merken
Drucken
Teilen

Hans Schäpper, Präsident des Samaritervereins Nesslau-Krummenau, begrüsste Ende Februar die Mitglieder des Samaritervereins Nesslau–Krummenau zur Hauptversammlung im Restaurant Adler in Krummenau.

Herzlich willkommen heissen an der Hauptversammlung durfte Hans Schäpper zwei Neumitglieder sowie Gemeindepräsident Kilian Looser und Vertreterinnen und Vertreter der benachbarten Samaritervereine. In seinem Jahresbericht hielt Hans Schäpper die verschiedenen Samariteraktivitäten fest. Im letzten Vereinsjahr führte die Samariterlehrerin Regula Schafflützel an den Übungsabenden den Samariterkurs, bei dem es viele Neuerungen gab, durch. So durften die Samariterinnen und Samariter sich an vielen interessanten Übungen weiterbilden und viel Neues lernen. Eine spezielle Übung erlebten wir mit der Feuerwehr. Wir hatten die Aufgabe, eine Verletzten-Auffangstation einzurichten, um möglichst viele Verletzten fachgerecht betreuen zu können. Ebenfalls ein besonderer Anlass war die Übung mit dem Gastverein aus Rebstein. Aber auch an verschiedenen Vereins- und Sportanlässen leisteten die Samariter etliche Einsatzstunden. Nachdem die geschäftlichen Berichte und die Rechnung diskussionslos gutgeheissen wurden, stellte Regula Schafflützel das vielversprechende Jahresprogramm vor.

Eine ganz besondere Ehrung erhielt Köbi Bleiker. Er ist seit 50 Jahren im Samariterverein. Während 25 Jahren unterstützte er den Verein als Samariterlehrer. Mit seinem grossen Wissen hilft er uns heute noch bei den verschiedensten Übungen. Der Präsident dankte Köbi herzlich und überreichte ihm ein Präsent. Neun Mitglieder verdienten die Auszeichnung für fleissigen Übungsbesuch.

Hans Schäpper machte auf die verschiedenen Kurs- und Weiterbildungsangebote aufmerksam. Nachdem die nächsten Anlässe vorgestellt waren, dankte der Präsident den Mitgliedern für die gute Zusammenarbeit und konnte mit dem Hinweis auf den anschliessenden Päckliverkauf die Versammlung schliessen.