Gedenken an Fukushima

LICHTENSTEIG. Am 11. März 2012 hat ein schweres Erdbeben den Nordosten Japans erschüttert. Im Atomkraftwerk von Fukushima kam es zu einer Reaktorkatastrophe, die das Leben rund um das Kraftwerk bis heute unmöglich macht. Diesen Sonntag, 13.

Drucken
Teilen

LICHTENSTEIG. Am 11. März 2012 hat ein schweres Erdbeben den Nordosten Japans erschüttert. Im Atomkraftwerk von Fukushima kam es zu einer Reaktorkatastrophe, die das Leben rund um das Kraftwerk bis heute unmöglich macht. Diesen Sonntag, 13. März, lädt die Kirchgemeinde Mittleres Toggenburg zu einem Gottesdienst ein, der an die Umweltkatastrophe erinnert. Er beginnt um 9.40 Uhr in der evangelischen Kirche Lichtensteig und wird von Pfarrerin Trix Gretler und dem Team der Abendwache gestaltet. Das Team hat auch Yojiro Hamasaki um einen Beitrag gebeten, der in Lichtensteig wohnt und als Instrumentenbauer für Geigen und Gitarren ein Atelier in Wattwil betreibt. In der Abendwache darf man das, was einem vom grossen Durcheinander der Welt und im privaten Rahmen belastet, in einer Andacht vor Gott bringen. Sie findet statt jeden Dienstag ab 18 Uhr in der «Oase» der evangelischen Kirche Wattwil. (pd)