GEBURTSTAG: Das Bühlerer Dorffest zum 150-Jahr-Jubiläum

Am Wochenende vom 10. und 11. Juni steigt in Bühler eine Fete. Der Gewerbeverein feiert, und mit ihm diverse Dorfvereine. Geplant ist eine Zeitreise durch vier Epochen.

Merken
Drucken
Teilen
Bühler rüstet sich für das «Gwerbler»-Fest. (Bild: PD)

Bühler rüstet sich für das «Gwerbler»-Fest. (Bild: PD)

Das «Areal 2017» wird vom Gewerbeverein betreut. Nebst einer Hüpfburg geht im grossen Festzelt die Post ab. Nachmittags gibt es kulinarische und musikali­sche Leckerbissen sowie eine Malwerkstatt mit Harlis Schweizer zum Thema «150 Jahre Ge­schichte». Die Formationen Wiss­bachtrio (11 bis 15 Uhr), Huusfraue-Gruess (15 bis 18 Uhr) und Äfachi Musig (18 bis 21 Uhr) laden zum gemütlichen Verweilen ein. Ab 21 Uhr heizt dann die Power-Partyband Zündstoff das Zelt ein.

Am Sonntag veranstaltet der Gewerbeverein von 9 bis 11.30 Uhr einen «Gwerbler-Zmorge» in Form eines währschaften Buffets. Ab 10.30 Uhr spielt eine rund 40-köpfige Musik, zusammengesetzt aus Mitgliedern der Musikgesellschaft Bühler und der Harmoniemusik Teufen. Anmelden für den «Gwerbler-Zmorge» kann man sich bis zum 8. Juni unter 071 793 20 42 oder per Mail an info@appenzeller-glas.ch oder am Samstag, 10. Juni, direkt vor Ort im Festzelt des Gewerbevereins.

Der offizielle Teil ist am Sonntag

Ebenfalls am Sonntag, um 13 Uhr, beginnt dann der Festakt zum 150-jährigen Jubiläum. Mit Grussworten aus Politik und Wirtschaft, spannenden Interviews mit «Jung und Alt» und der Vorstellung des Jubiläumsbuches sind inhaltliche Höhepunkte gesetzt. Die Musikgesellschaft Bühler und das Rotbach-Chörli setzen musikalische i-Punkte. Es werden auch Sitzmöglichkeiten für spontane Besucher zur Verfügung gestellt. Ab circa 14.15 Uhr spielt dann nochmals die Musikgesellschaft Bühler zusammen mit der Harmoniemusik Teufen zum gemütlichen Höck und Ausklang. Nebst den festlichen Aktivitäten im Zelt des Gewerbevereins laden diverse Dorfvereine mit spannenden Aktivitäten und Darbietungen zum Verweilen in den verschiedenen Zeitepochen ein.

Im «Areal 1967», welches vom Bluesclub, der SVP und dem Skiclub organisiert wird, erle­ben die Gäste am Samstag eine Rock ’n’ Roll-Show (15.30 Uhr) und den Elvis-Imitator Marcus C. King (17 bis 20.30 Uhr). Am Sonntag findet im Zelt ein Gottesdienst mit Taufe und Unterhaltung der Musikgesellschaft Bühler statt, danach gibt es einen Zwischenhalt des Fiat-500-Clubs (12.30 Uhr) und eine Line Dance Show (15 Uhr). Passend zu den 60er-Jahren kann man sich mit Burgern, Pommes und Würsten verpflegen.

Das ganze Dorf macht mit

Das «Areal 1917» mit dem Feuerwehrverein, dem Turnverein und der Viehzuchtgenossenschaft bietet feines Farmerbrot, Raclette und Buurehofglace an. Als Rahmenprogramm wird am Samstag der beliebte Familienplausch des Turnvereins (13 bis 16 Uhr) durchgeführt, der Feuerwehrverein zeigt «Füürwehr wie früener» (17 Uhr), und die Kapelle Echo vom Maisgold spielt von 18 bis 21 Uhr. Am Sonntag um 14.30 kann man nochmals «Füürwehr wie früener» erleben.

Der Fussballclub, der JeKaMi-­Verein, die Landfrauen und die Ludothek bieten Spannendes im «Areal 1867». «Marktspiele» wie in alten Zeiten, eine «Märli-Ecke» und «Weben und Textilarbeiten» wie zur Zeit der Textilblüte stehen am Samstag und Sonntag auf dem Programm. Am Sonntag gibt es zusätzlich ein Spielparadies mit Fahrzeugpark, organisiert durch die Ludothek. Eine Kaffeestube, unter anderem mit Pizza zum Selberbelegen, ist auch eingerichtet. Zusätzlich organisiert der Frauenverein einen Strick-Workshop in gemütlicher Runde im Flur des Gemeindesaals und «kulturell9055» veranstaltet im alten Schulhaus am Samstag (13.30 und 17.30 Uhr) und am Sonntag (15 Uhr) eine szenische Lesung mit Geschichten über das Leben und Arbeiten in Bühler während der letzten 150 Jahre. (pd)

Programm

Alle Details zum Programm sind auf der Website des Gewerbevereins, www.gewerbeverein-buehler.ch, aufgeschaltet.