Gebühren zum Abfallreglement

HEIDEN. Die Gemeinde Heiden wird gemäss einer Medienmitteilung der Gemeindekanzlei wieder vermehrt mit unrechtmässig bereitgestelltem Kehricht konfrontiert. Um die rechtliche Handhabung in diesen Fällen klar zu regeln, hat der Gemeinderat einen Gebührentarif zum Abfallreglement erlassen.

Drucken

HEIDEN. Die Gemeinde Heiden wird gemäss einer Medienmitteilung der Gemeindekanzlei wieder vermehrt mit unrechtmässig bereitgestelltem Kehricht konfrontiert. Um die rechtliche Handhabung in diesen Fällen klar zu regeln, hat der Gemeinderat einen Gebührentarif zum Abfallreglement erlassen. Seit längerem weist die Gemeinde Heiden darauf hin, dass die Abfallsäcke erst am Tag der Abfallsammlung bereitgestellt werden dürfen. Am Vorabend bereitgestellte Säcke werden häufig von Tieren aufgerissen, und der Abfall wird durch Tiere und Wind weiträumig verstreut. Er muss dann zeitaufwendig eingesammelt werden. Auch gibt es Fälle, in denen der Kehricht nicht in den offiziellen Kehrichtsäcken oder ohne die erforderliche Gebührenmarke an die Strasse gestellt wird. Der Gemeinderat hat daher einen Gebührentarif zum Abfallreglement verabschiedet. Die Gebühren schwanken zwischen 70 Franken und 1000 Franken. Damit ist einfach und klar geregelt, wie in Fällen vorzeitiger, aber auch bei illegaler Abfallentsorgung, zum Beispiel Ablagerungen im Wald, gegen die Verursacher vorgegangen wird. (gk)

Aktuelle Nachrichten