Gastronomie in Coronazeiten
Die Teufner Wirte und Bäcker punkteten mit ihrer Drive-in-Idee – Nun wollen sie damit einen Tourismuspreis gewinnen

Das Gemeinschaftswerk der Teufner Gastronomen wurde von der Bevölkerung begeistert aufgenommen. Nun wollen die Initianten das Projekt für den Corona-Sonderpreis im Milestone-Wettbewerb anmelden.

Karin Erni
Merken
Drucken
Teilen
Geht einer der begehrten Steine nach Teufen?

Geht einer der begehrten Steine nach Teufen?

Bild: PD

Die Idee eines Valentinsmenus im Drive-in-System hat eingeschlagen: Über 1000 Essen konnten die vereinten Teufner Gastronomen auf dem Zeughausplatz durchs Autofenster reichen. Nach der ebenso erfolgreichen Frühlingsaktion mit einer Tavolata im März, legen die innovativen Teufner am Samstag, 3. April noch einmal nach. «Weil die Restaurants an Ostern ja leider immer noch nicht öffnen dürfen, wollen wir unseren Gästen auf die bekannte Weise ein festliches Ostermenu anbieten», sagt Patrick Eugster, der Geschäftsführer des Erlebnisrestaurants Waldegg.

«Statt an Ostern wegzufahren, können sie etwas Feines von uns geniessen.»

Das Ostermenu entspricht einem klassischen 4-Gänge-Menu im Restaurant – mit allem drum und dran. «Als Vorspeise ist ein Gericht mit Zander geplant. Auf ein feines Süppchen soll ein Hauptgang aus Kalbfleischwürfelchen mit Morcheln folgen», verrät Patrick Eugster. Beim Gemüse greifen die Köche zu frühlingshaftem Spargel und Kohlräbli aus der Region. Auch Vegetarier sollen gemäss Eugster kulinarisch voll auf ihre Kosten kommen. Eine spezielle Kinderbox wird ebenfalls angeboten.

Preis für mutige Innovation

«Dass Gastronomen aus acht Betrieben und drei Bäckereien so gut zusammenarbeiten, ist einmalig», sagt Patrick Eugster. Er und seine Mitstreiter wollen das Projekt daher für den Schweizer Tourismuspreis Milestone anmelden. Dieser will Innovationen im Tourismus-, Hotellerie und Gastrobereich fördern. Der Wettbewerb wurde von der Fachzeitung «Hotel-Revue» und dem Unternehmerverband Hotelleriesuisse vor über 20 Jahren ins Leben gerufen und vom Staatssekretariat für Wirtschaft Seco seit Anbeginn unterstützt. Letztes Jahr betrug die Preissumme insgesamt 32'500 Franken. Vergeben wird der Preis in den Kategorien «Innovation», «Premiere», «Nachwuchs» und «Lebenswerk». Zudem wird auch dieses Jahr ein Sonderpreis für eine mutige Innovation als Reaktion auf die Coronakrise vergeben.

Der Oster-Drive-in auf dem Zeughausplatz Teufen ist am Samstag, 3. April von 9 bis 18 Uhr. Anmelden kann man sich bis 31. März unter: www.gastroteufen.ch