Gast sein, Gäste bewirten

Am Freitagabend organisierte die Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Mittleres Toggenburg ein Freiwilligenfest. Gast sein, Gäste bewirten – Das war das Motto des Freiwilligenfestes.

Merken
Drucken
Teilen

Am Freitagabend organisierte die Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Mittleres Toggenburg ein Freiwilligenfest.

Gast sein, Gäste bewirten – Das war das Motto des Freiwilligenfestes. Für einmal durften sich die zahlreichen Helferinnen und Helfer, die sich in den verschiedensten kirchlichen Gruppen ehrenamtlich engagieren, bedienen lassen.

Sich bedienen lassen

Im festlich geschmückten Kirchgemeindesaal der Kirche Lichtensteig wurden sie zu einem feinen Nachtessen eingeladen.

Nach dem Essen begab sich die Gesellschaft in die Kirche, wo sie von der Rappenzeller Streichmusik – sie heisst so, weil sie aus Rapperswil kommt – musikalisch begrüsst wurden. Samuel Junker, Barbara Bruderer, Albert Bösch und Remo Schweizer bedankten sich im Namen der Kirchenvorsteherschaft bei den Freiwilligen für ihren grossen Einsatz.

Viel Zeit und Energie investiert

Jede Gruppe wurde nach vorne gebeten und durfte ein kleines Präsent für die grosse geleistete Arbeit entgegen nehmen. Jeder einzelne investierte schliesslich viel Zeit und Energie für sein Amt. Mit Applaus und einem Spezialitätenkorb wurden alle verabschiedet, die nach langjährigem engagiertem Einsatz nun zurücktreten. Anschliessend durften sich alle an einem reichhaltigen Dessertbuffet bedienen. Die Rappenzeller Streichmusik liess den Abend schliesslich fröhlich ausklingen. Esther Rechsteiner