Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

GALA: ATV legt roten Teppich aus

Der Appenzellische Turnverband führt im September in Gais die erste ATV-Nacht durch. Auftreten werden die besten Turnerinnen und Turner. Der Anlass soll den Verband bekannter machen.
Patrik Kobler
Die Serien-Schweizer-Meisterinnen des TV Teufen – bekannt unter dem Namen Les Papillons – wagen an der ATV-Nacht ein Experiment: einen Auftritt zu Livemusik. (Bild: Lorenz Reifler (Vereins-SM, September 2016))

Die Serien-Schweizer-Meisterinnen des TV Teufen – bekannt unter dem Namen Les Papillons – wagen an der ATV-Nacht ein Experiment: einen Auftritt zu Livemusik. (Bild: Lorenz Reifler (Vereins-SM, September 2016))

Patrik Kobler

patrik.kobler@appenzellerzeitung.ch

An der Sportlerehrung war zu vernehmen, dass der Appenzellische Turnverband in diesem Jahr eine grosse Kiste plant. Präsident Bruno Eisenhut lüftet nun das Geheimnis: Der Verband führt am 22. und 23. September in der Turnhalle Gais die ATV-Nacht durch. «Der Anlass ist mehr Galaabend als Turnerunterhaltung», sagt er. Die Besucher erwarte eine Leistungsschau der besten Sportlerinnen und Sportler des Verbandes. «Wir haben viele, die auf höchstem Niveau turnen und an Schweizer Meisterschaften Medaillen sammeln», sagt Eisenhut und nennt etwa die Gymnastikgruppen aus Stein und Teufen oder das Rhönrad-Team aus Waldstatt als Beispiele.

Enderlin Chicks begleiten Les Papillons

Die Turnhalle in Gais wird für diesen Anlass speziell hergerichtet, sodass man sich auch vom Ambiente her an einer Gala fühlen wird. Vor Showbeginn wird ein Dinner angeboten. «Es besteht aber auch die Möglichkeit, die Darbietungen von der Zuschauertribüne aus mitzuverfolgen», sagt Bruno Eisenhut. Musikalisch begleitet wird der Anlass von den Enderlin Chicks aus Bühler. Wie man es von «Art on Ice» her kennt, werden sie beispielsweise während des Aufritts der Teufner Gymnastikturnerinnen Les Papillons spielen.

Mehr Einblick ins Programm gewährt der ATV-Präsident zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht. Er verspricht aber einen speziellen Abend, dafür bürge nicht zuletzt Stefan Roth, der innerhalb des Verbands mit der Organisation der ATV-Nacht beauftragt worden sei. «Er hat in Waldstatt sein Organisationstalent mit dem Zirkus eindrücklich unter Beweis ­gestellt», sagt Eisenhut. Er hofft, dass der Verbandsanlass ein ähnlicher Erfolg wird.

Der Anlass soll dazu beitragen, den ATV in der Bevölkerung bekannter zu machen. Eisenhut: «Für unsere Grösse werden wir zu wenig wahrgenommen.» Der Verband vereint gut 6000 Turnerinnen und Turner aus 60 selbstständigen Vereinen. Entstanden ist der ATV 1990 durch den Zusammenschluss des Appenzel­lischen Kantonalturnverbandes mit dem Appenzellischen Frauen­turnverband. An der ATV-Nacht werde das ganze Spektrum des Verbandes gezeigt, kündigt Bruno Eisenhut an. Mit von der Partie ist auch PluSport. Die Behindertensportsektion wird für den Empfang und den Apéro verantwortlich sein. Die ATV-Nacht vom 22. und 23. September ist öffentlich. Der Vorverkauf startet nach den Sommerferien.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.