«Jubiläumswanderweg»: Gais macht den Anfang

Zu ihrem 150-jährigen Bestehen lancierte die St. Galler Kantonalbank das Projekt «Jubiläumswanderweg». Die erste Jubihütte wurde nun eröffnet. Sie steht im Appenzeller Mittelland.

Drucken
Teilen
So präsentiert sich die fertige Jubihütte beim oberen Gäbris in Gais. Eingeweiht wurde sie am Mittwoch. Bilder: PD

So präsentiert sich die fertige Jubihütte beim oberen Gäbris in Gais. Eingeweiht wurde sie am Mittwoch. Bilder: PD

Beim Oberen Gäbris in Gais kann man ab sofort die erste Jubihütte nutzen: In Anwesenheit von rund 30 Gästen wurde diese am Mittwoch nach einer gemeinsamen Wanderung feierlich eingeweiht. «Heute ist ein Freudentag», jubelte Imelda Stadler, Vereinspräsidentin der St. Galler Wanderwege und Initiantin des Projektes. Zwei Jahre seien vergangen, seit sich der Verein zum ersten Mal mit dem Projekt befasst habe. «Wir sind stolz, dass wir mit dem Jubiläumswanderweg eines der vier Leuchtturmprojekte des 150-Jahr-Jubiläums der St. Galler Kantonalbank sein können», sagte Stadler. Das Projekt «Jubiläumswanderweg» sieht vor, in jeder Marktregion der St. Galler Kantonalbank an einem Wanderweg ein gemütlicher Holzunterstand mit Grillstelle zu erstellen. Diese sogenannten Jubihütten sollen einerseits als Pausen- und Rast-Infrastruktur für die Wanderer dienen, aber auch als Witterungsschutz vor Unwetter.

Walter Graf, Vizepräsident Appenzeller Wanderwege, Imelda Stadler, Präsidentin St. Galler Wanderwege, Felix Buschor, Mitglied Geschäftsleitung St. Galler Kantonalbank, und Ernst Koller, Gemeindepräsident Gais.

Walter Graf, Vizepräsident Appenzeller Wanderwege, Imelda Stadler, Präsidentin St. Galler Wanderwege, Felix Buschor, Mitglied Geschäftsleitung St. Galler Kantonalbank, und Ernst Koller, Gemeindepräsident Gais.

Auch Ernst Koller, Gemeindepräsident von Gais, war die Freude an der Einweihung anzusehen: «Der Berg von Gais ist mit der Jubihütte nun noch attraktiver.» Felix Buschor, Mitglied der Geschäftsleitung der St. Galler Kantonalbank, betonte zudem, dass alle Jubiläumsprojekte nicht nur attraktiv, sondern auch nachhaltig seien: «Statt eines Jubiläums-Buches und eines Fests haben wir zusammen mit den Initianten, Organisationen und vielen Freiwilligen 38 Projekte lanciert und sind unserem Jubiläumsmotto ‹Gemeinsam weiter wachsen› wortwörtlich nachgekommen.» Auch die Jubihütten wachsen noch weiter: Die Bauarbeiten in Eichberg schreiten voran und bei der Jubihütte in Jonschwil findet der Spatenstich am 17. Oktober statt. (pd)

Hinweis

Die Standorte der Jubihütten wie auch die Wanderrouten werden über eine SGKB-Wander-App kommuniziert. Die App ist in den nächsten Tagen in den Stores für iOS und Android verfügbar und über sgkb.ch/wandern aufrufbar.