Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

«Gärtnern auf hohem Niveau»

Zwei Teams der Landschaftsgärtner qualifizierten sich an der Ausscheidung der Landschaftsgärtner für die Schweizer Meisterschaft. Die Qualifikation wurde anlässlich der «Stadtgarten» in Altstätten ausgetragen.
Das Siegerteam mit Thomas Signer (links) und Roman Schweizer. (Bild: pd)

Das Siegerteam mit Thomas Signer (links) und Roman Schweizer. (Bild: pd)

REGION. Vier Experten beobachteten die Landschaftsgärtner während des ganzen Tages, zehn bewerteten die Arbeiten nach Ablauf der Zeit. Am frühen Nachmittag kristallisierten sich drei Teams heraus, die quantitativ wie auch qualitativ am besten arbeiteten. Diese duellierten sich schliesslich um die zwei für die Schweizer Meisterschaft berechtigenden Plätze. «Das war Gärtnern auf hohem Niveau», betonte Chefexperte Benjamin Tanner, während die Teams unter dem Applaus der Zuschauer zur Siegerehrung schritten.

Das jüngste Team zuoberst

Am meisten umgarnt von den Zuschauern war Team 1 mit Dominic Brunner (Künzli Gartenbau GmbH, Wängi) und Patrick Meyer (Bürgler Gärten, Matzingen), das als einziges Duo die Arbeiten komplett abschliessen konnte. Dementsprechend enttäuscht waren sie schliesslich über den dritten und damit undankbarsten Platz, da dieser nicht für die Schweizer Meisterschaft berechtigt. «Es ist hammermässig, dass wir nun weitermachen können», freuten sich hingegen Roman Schoch und Cyrill Stöckl (Artho Gärten, Berg/Egli Grün, Sirnach), das zweitplazierte Team. Schliesslich stand mit Roman Schweizer aus Mogelsberg (Germann Gartenbau Bazenheid) und Thomas Signer aus Herisau (Gehrig Gartenbau Flawil) das jüngste Team ganz zuoberst.

«Wir wollen siegen»

Mit Lehrabschlussprüfung und der Schweizer Meisterschaft Ende Juni anlässlich der öga in Koppingen (Berner Oberland) steht den beiden 18-Jährigen eine intensive Zeit bevor.

Doch ihr Ziel ist klar: «Jetzt wollen wir auch an der Schweizer Meisterschaft siegen.» Der Schweizer Meister qualifiziert sich für die WorldSkills 2017 in Abu Dhabi. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.