Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

FUSSBALL: Zeit für die Zwischenbilanz

Am Wochenende des Buss- und Bettages wird im regionalen Bereich nur eingeschränkt Fussball gespielt. Nachtrags- und Cupspiele stehen im Vordergrund.
Beat Lanzendorfer
Bazenheid ist nach dem 4:1 gegen Frauenfeld im Hoch und möchte am nächsten Mittwoch auch Leader Linth 04 fordern. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Bazenheid ist nach dem 4:1 gegen Frauenfeld im Hoch und möchte am nächsten Mittwoch auch Leader Linth 04 fordern. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Beat Lanzendorfer

beat.lanzendorfer@ toggenburgmedien.ch

In der 2. Liga interregional steht praktisch eine Vollrunde auf dem Programm. Einzige Ausnahme: Linth 04 – Bazenheid. Diese Affiche wird am kommenden Mittwoch nachgeholt. Der Grund: Linth 04 hat am 12. August das Challenge-League-Team Wohlen im Cup mit 4:0 abgefertigt, hat daraufhin das Traumlos St. Gallen erhalten und empfängt nun die Espen am Sonntag um 14 Uhr anlässlich der 2. Hauptrunde des Schweizer Cups. Bazenheid ist durch das 4:1 gegen Frauenfeld sicherlich im Hoch, benötigt mitte kommender Woche gegen den Leader der Gruppe 6 aber einen weiteren Exploit, um sich in der Tabelle weiter nach vorn arbeiten zu können. Die Toppaarung des Wochenendes lautet Freienbach – Buchs. Hier stehen sich der Dritte und Vierte gegenüber, die nach fünf Runden jeweils zehn Punkte gesammelt haben.

Drittliga-Derby wird in Ebnat-Kappel ausgetragen

Der Spielbetrieb in der 3. Liga ruht am Wochenende. Am Dienstag kommt es dann zum Kräftevergleich Wattwil Bunt – Neckertal-Degersheim. Beide konnten im bisherigen Verlauf der Meisterschaft überzeugen. Leider widerspiegelt sich dies im Fall der Wattwiler noch nicht in der Tabelle. Das Nachtragsspiel findet im Übrigen um 20 Uhr auf dem Ebnater Untersand statt.

Vollrunde in der 4. Liga – Gruppe 8

Ebnat-Kappel hat am Montag mit dem 2:1 gegen Henau seine Ambitionen untermauert. In Rickenbach (Platz 9) müsste das hinzugewonnene Selbstvertrauen eigentlich zu weiteren drei Punkten reichen. Die Schlagerpartie steigt auf der Sonnmatt, wo Kirchberg Spitzenreiter Wil 1a empfängt. Das Brisante daran: Bei den Wilern ist nun Jetmir Maksuti Torschütze vom Dienst. Der langjährige Bazenheider hat sein Handwerk ursprünglich bei den Kirchberger Junioren erlernt. Bereits am Freitagabend (20 Uhr) heisst Bazenheid II Bütschwil II zum Derby willkommen.

Wer sind die besten Frauen im Tal?

Anhand der Tabelle lässt sich diese Frage gut beantworten: Neckertal-Bütschwil. Am kommenden Mittwoch erhält Ebnat-Kappel die Gelegenheit, die Experten eines Besseren zu belehren. Für den Favoriten wäre die zweite Niederlage in Serie doppelt bitter: die Spitzenplätze vorerst passé.

Schweizer Cup – Vorrunde

Bis auf Wattwil Bunt haben alle Toggenburger das Handtuch bereits geworfen. Die Zentrumsstädter dürfen sich am Samstag beim Viertligisten Trübbach durchaus Chancen für ein erneutes Weiterkommen ausrechnen. Für das Endspiel im Ostschweizer Cupfinal wären aber anschliessend drei weitere Siege notwendig. Im Schweizer Cup der Frauen reist Ebnat-Kappel als Aussenseiter nach Appenzell (Freitagabend), käme ein Ausscheiden von Neckertal-Bütsch-wil (in Buchs) einer Überraschung gleich und zu guter Letzt peilt Kirchberg die Sensation gegen Widnau an.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.