Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FUSSBALL: Überlaufen und überspielt

Herisau ist in der 2. Liga nach zwei Runden Co-Leader. Beim komfortablen Heimsieg gegen Steinach haben die Hinterländer einen prägenden Neuling und zwei Doppeltorschützen in ihren Reihen.
Lukas Pfiffner
Überforderte Gäste auf dem Ebnet: Herisaus Malek Hadjadj (rechts) zieht an Jeffrey Tobler vorbei. (Bild: PF)

Überforderte Gäste auf dem Ebnet: Herisaus Malek Hadjadj (rechts) zieht an Jeffrey Tobler vorbei. (Bild: PF)

Lukas Pfiffner

lukas.pfiffner@appenzellerzeitung.ch

Das nennt man Verscheuchen böser Erinnerungen. Schon sechs Tore und sechs Punkte weist der FC Herisau nach zwei Spielen auf. In der vergangenen Zweitligasaison hatte er dafür neun respektive zwölf Partien gebraucht.

Dem 1:0-Startsieg bei Uzwils Serben folgte am Samstag gegen Steinach ein 5:1-Erfolg, dessen Ausmass den Spielanteilen, den Chancen und der Tagesform entsprach. Auffälligster Akteur war Zuzug Michael Keller. Er war der Mann für die ruhenden Bälle und als zurückhängende Spitze die Schaltstation der Ausserrhoder. Er laufe vielleicht nicht am meisten, dafür aber dorthin, wo keine Verteidiger seien, meinte Keller nach dem Spiel verschmitzt. «Ich bringe Erfahrung mit; die Jungen wissen, sie können mir den Ball zuspielen», sagte der 28-Jährige.

Herisaus neue Nummer 19 hat den Kopf und den Fuss für besondere Momente. Beim 1:0 zirkelte er einen Freistossball linksfüssig über die Mauer (12.). Er hatte seinen Anteil am zweiten Tor, als Hadjadj allein vor dem Torhüter einschieben durfte (29.). Und er spielte auf dem Weg zum 3:0 einen klugen Pass in die Tiefe für Hadjadj (32.). Drei Minuten nur brauchte also der leichtfüssig auftretende Flügelspieler für zwei Tore – gleiches gelang dem eingewechselten Nesci. Dessen erste Ballberührung trug mit einem Freistoss das 4:1 ein (72.). Und wie er dann eine Flanke Samuel Loosers von rechts annehmen und den Ball am bedauernswerten Torhüter vorbeischieben durfte, war mit Steinacher Auflösungserscheinungen zu erklären. Herisaus Tempo überforderte die Gäste.

«Mit der ersten Halbzeit bin ich sehr zufrieden, mit der zweiten nicht ganz», sagte Michael Keller, der kurz vor Schluss leicht angeschlagen ersetzt wurde. Man habe es da zeitweise zu locker genommen. Zu einem ungefährdeten Sieg reichte es den Gastgebern trotzdem. Steinach hatte mit gutem Willen begonnen, verteidigte aber vor allem über die rechte Seite früh miserabel. Abgesehen von der Startphase verlor es die Bälle rasch. Die Sicherheit und Unterstützung in Ballbesitz respektive -nähe fehlten. Die Gäste verzeichneten nur zwei lichte Momente. Beim Stand von 1:0 wehrte Herisaus Captain Luca Keller im Anschluss an einen Corner knapp vor der Linie ab, und nach Ablauf einer Stunde und einem Foul Wielands nützte Germann die Penaltychance zum Ehrentor. Da kam etwas Hoffnung für Steinach auf; die defensive Nachlässigkeit radierte diese aber rasch wieder.

Herisau – Steinach 5:1 (3:0)

Ebnet. – 95 Zuschauer. – Sr. Shabani.

Tore: 12. M. Keller 1:0. 29. Hadjadj 2:0. 32. Hadjadj 3:0. 68. Germann (Foulpenalty) 3:1. 72. Nesci 4:1. 75. Nesci 5:1.

Herisau: Dastan; S. Looser, Tasdelen, Gavrilovic, Wieland; Zigerlig (70. Gemperle), D. Looser, L. Keller, Hadjadj; R. Schoch (70. Nesci), M. Keller (81. Ümit).

Steinach: Fontanive; Germann, Zürcher, Klingenstein, Schwendener; Popp, Brunner, Bellini (46. Duarte), Gätzi (75. Duschletta); S. Koster (32. Tobler), Weibel.

Bemerkungen: Herisau ohne Schmid (gesperrt), Kurzbauer, Puopolo, Höhener (Ferien), Caamano, Di Nunzio und Obrist (verletzt). Verwarnungen: 39. Gätzi (Foul), 52. Popp (Foul), 54. R. Schoch (Unsportlichkeit),

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.