Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

FUSSBALL: Neue Regeln treten ab sofort in Kraft

Der Lehrkurs vom 30. August schliesst die Kursperiode des OFV im Herbst 2017 erfolgreich ab.

Die Spielkommission des Ostschweizer Fussballverbandes veröffentliche auf ihrer Website einige Regeländerungen, die es sich zu merken gilt. Die wichtigsten in Kürze zusammengefasst.

Regel 3 – Spieler: Wird in der Pause eines Spieles ohne Mitteilung an den Schiedsrichter ein Spieler eingewechselt oder der Torhüter getauscht, so stellt dies kein Vergehen dar. Der Vorfall ist ohne Spielunterbruch/Verwarnung im Rapport aufzuführen.

Regel 3 – Spieler: Betritt ein Spieler ohne Erlaubnis das Spielfeld und unterbricht der Schiedsrichter das Spiel, so ist das Spiel mit einem Freistoss indirekt aufzunehmen (am Ort, wo sich der Ball bei der Unterbrechung befand).

Regel 8 – Beginn und Fortsetzung des Spiels: Der ausführende Spieler darf beim Anstoss in der gegnerischen Platzhälfte stehen.

Regel 12 – Fouls und unsportliches Betragen: Bei der Unterbindung eines aussichtsreichen Angriffs im Strafraum beim Versuch, den Ball zu spielen, erfolgt ein Strafstoss ohne gelbe Karte (Übernahme des Lösungsansatzes bei Vereitelung einer klaren Torchance).

Regel 12 – Fouls und unsportliches Betragen: Betritt ein Spieler das Spielfeld ohne Erlaubnis des Schiedsrichters und verhindert ein Tor, so ist er auszuschliessen.

Regel 12 – SFV Ausführungsbestimmungen: Sobald eine Zeitstrafdauer abgelaufen ist, kann der Spieler mit der Erlaubnis des Schiedsrichters von der Seitenauslinie aus wieder auf das Spielfeld zurückkehren. Diese Erlaubnis kann auch bei laufendem Spiel erteilt werden.

Gegen Ersatzspieler werden keine Zeitstrafen ausgesprochen (nur Rapportierung).

Ein mit einer Zeitstrafe belegter Spieler darf an einem Elfmeterschiessen teilnehmen, auch wenn die Strafe beim Schlusspfiff noch nicht abgelaufen ist. Nach Spielende muss jedes Team unaufgefordert das nachgeführte und unterzeichnete Spielereignisformular (Ausdruck via Clubcorner) dem Schiedsrichter abgeben. Grundsätzlich verbindlich sind in jedem Fall der offizielle Schiedsrichterbericht und die Notizen des Schiedsrichters. Alle weiteren Verfehlungen sind unter dem Punkt «Vorkommnisse» vor dem Abschluss des Berichts zu rapportieren. Die oben beschriebenen Regeländerungen sind ab sofort gültig. (pd)

Hinweise:

www.football.ch/ofv

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.