FUSSBALL: Heiden mit Ziel vor Augen

Der FC Heiden gewinnt gegen die zweite Mannschaft des FC Altstätten zu Hause mit 3:0. Der Rückstand auf den Tabellenfünften FC Goldach 2 beträgt nur noch einen Punkt.

Drucken
Teilen
Schneller am Ball: Der FC Heiden gewinnt beim Heimspiel gegen den FC Altstätten 2 am Samstag. (Bild: sso)

Schneller am Ball: Der FC Heiden gewinnt beim Heimspiel gegen den FC Altstätten 2 am Samstag. (Bild: sso)

FUSSBALL. Nach der Punkteteilung in Rebstein bekamen es die Spieler des Trainertrios Pratter/Antic/Verona erneut mit einem Widersacher aus dem Rheintal zu tun. Mit der Zweitvertretung des FC Altstätten gastierte ein Team auf der Gerbe, mit dem man noch eine Rechnung offen hatte. In der Vorrunde hatte Heiden mit 1:2 verloren. Am Samstag behielten die Vorderländer die Oberhand und siegten dank verbesserter Chancenauswertung in der zweiten Halbzeit verdientermassen mit 3:0.

Ausgeglichener Start

Zu Beginn war zu spüren, dass sich beide Mannschaften möglichst wenige Fehler erlauben wollten. Erst nach rund zehn Minuten nahm die Partie langsam Fahrt auf. Nach ausgeglichener Startphase übernahmen die Hausherren bald das Zepter und erspielten sich immer wieder Chancen. Heiden benötigte aber zu viele Torchancen, um zu reüssieren. Die beste Möglichkeit vergab Kris Kunz, der den Ball im Fünfmeterraum serviert bekam, diesen aber nicht im Tor unterzubringen vermochte. Weil auch die Rheintaler puncto Chancenverwertung einen bescheidenen Auftritt hinlegten, wurde das Heimteam für einmal nicht für die ausgelassenen Chancen bestraft.

Kunz ebnet den Weg

Für die zweite Halbzeit hiess es, möglichst weiter so zu agieren und die sich bietenden Chancen endlich zu verwerten. Der bereits in der ersten Halbzeit auffällige Kris Kunz trat auch in Durchgang zwei mehrfach in Erscheinung. Zunächst vergab er eine weitere Torchance, ehe er in der 65. Minute mit einem Kopfball den Bann brach.

Wichtiger Penalty

Die Brüder Ray und Kris Kunz sorgten sowohl offensiv als auch defensiv für permanenten Betrieb. Zunächst war Heiden aber in der Defensive gefordert. Altstättens Urs Langenegger setzte einen Distanzschuss knapp neben das Gehäuse. Nur wenige Minuten später konnte Abwehrchef Urs Niederer im letzten Moment blocken. Ihm gehörte dann auch die nächste Aktion. Nachdem Kris Kunz im Strafraum nur noch mit einem Foulspiel gestoppt werden konnte, schnappte sich der Routinier die Kugel und verwertete den Strafstoss rund zehn Minuten vor Schluss souverän zum wichtigen 2:0. Heiden hatte nun alle Trümpfe in der Hand und konterte die unterdessen hoch stehende Altstätter Defensive ein ums andere Mal aus. Mit der letzten Aktion gelang dem eingewechselten Ismail Jimale Maow gar noch das 3:0. Die Gerbe-Kicker sind nach den bisherigen zwei Spielen auf Kurs und konnten sich bis auf einen Punkt an den Tabellenfünften Goldach 2 heranarbeiten. (la)

FC Heiden – FC Altstätten 2 3:0 (0:0) FC Heiden: Blatter, R. Kunz, Bischoff, Niederer, Geiger, Forestier, Boller, K. Kunz, Krizevac, Neves Coentrao, Gebert

Aktuelle Nachrichten