Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

FUSSBALL: «Fernziel Super League»

Der Ostschweizer Fussballverband hat die Schiedsrichter-Qualifikationen sowie die Gruppeneinteilungen der kommenden Meisterschaft bekanntgegeben.
Beat Lanzendorfer
Zweikämpfe dieser Art sind ab August wieder auf den Toggenburger Fussballplätzen zu sehen. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Zweikämpfe dieser Art sind ab August wieder auf den Toggenburger Fussballplätzen zu sehen. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Bei den Unparteiischen, die den Sprung in die nächsthöhere Liga schafften, fällt der 20-jährige Elvis Musliji auf. In Bazenheid aufgewachsen und noch immer dort zu Hause, ist er innerhalb dreier Jahre von den Junioren bis zum 3.-Liga-Schiedsrichter aufgestiegen. Zusätzlich erhielt er die Qualifikation zum Schiedsrichter-Assistenten in der 2. Liga Interregional.

Karriere mit 17 Jahren gestartet

Vor zwei Jahren sorgte er bereits einmal für Aufsehen, als er als Klassenbester seine kaufmännische Ausbildung bei Aldi Suisse mit der Note 5.3 abschloss. Seinem damaligen Arbeitgeber ist er treu geblieben. Mit demselben Engagement gestaltet der junge Mann sein Privatleben. Vor drei Jahren bei den C-Junioren als Unparteiischer begonnen, erhielt er noch im selben Jahr die Qualifikation, künftig Spiele der B-Junioren zu leiten. Sechs Monate später erklimmt er die nächste Stufe: 5. Liga. Dort überzeugt er mit seinen Leistungen, was ihm auf Ende 2016 einen neuerlichen Karrieresprung einbringt. Ab Frühjahr 2017 pfeift er Partien der 4. Liga. Dann erhöht er das Tempo und schafft in diesem Sommer mit der Qualifikation zum Schiedsrichter-Assistenten (2. Liga Interregional) und zum 3.-Liga-Schiedsrichter einen vorläufigen Höhepunkt.

Darauf angesprochen, gibt er sich bescheiden zurückhaltend: «Ich freue mich, dass ich innerhalb von knapp drei Jahren so weit gekommen bin». Und weiter: «Ich bin mir allerdings auch bewusst, dass ich meine Leistungen Woche für Woche immer wieder bestätigen muss». Die neue Herausforderung ist sehr zeitintensiv. Unparteiische in der 2. Liga Interregional werden schweizweit eingesetzt. Mit dem jetzigen Zwischenziel ist das Ende der Fahnenstange längst nicht erreicht.

Schiedsrichter zu sein ist ein schönes Hobby

Der 20-Jährige, der früher selber Fussball spielte, arbeitet weiter an seiner Karriere und möchte irgendwann Partien der obersten Liga pfeifen. «Das sollte doch das Fernziel aller Schiedsrichter sein, wenn sie sich für das schöne Hobby entscheiden», meint er abschliessend. Am Ehrgeiz dürfte es bei ihm kaum fehlen.

Die weiteren Qualifizierten der Regionen

Total 96 Unparteiische aus den Regionen Zürich, Ostschweiz und Graubünden erhielten die Qualifikation für die nächsthöhere Liga. Aus der unmittelbaren Umgebung sind dies: Schiedsrichter – 2. Liga Inter- regional: Goran Vrsajkovic, Flawil. Schiedsrichter-Assistent – 2. Liga Interregional: Domenik Duhanaj, Oberuzwil; Egün Erler, Wil; Elvis Musliji, Bazenheid; Pascal Sauter, Züberwangen. Schiedsrichter – 3. Liga (definitiv): Domenik Duhanaj, Oberuzwil; Sven Steger, Wil. Schiedsrichter – 3. Liga (Promotion): Elvis Musliji, Bazenheid; Schiedsrichter – 4. Liga: Dario Segmüller, Kirchberg. Schiedsrichter – 5. Liga: Simon Brändle, Flawil; Meriton Ceka, Wil; Miljan Stojanovic, Sirnach. (bl)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.