FUSSBALL: Erfolg nach hartem Kampf

Die Appenzellerinnen siegten schliesslich verdient und überwintern auf dem 1. Tabellenplatz.

Merken
Drucken
Teilen

Im letzten Heimspiel der Vorrunde empfingen die Damen des FC Appenzell den FC Linth 04. Die Einheimischen waren gewarnt, denn in der letzten Saison erlitten sie gegen die Glarnerinnen eine Niederlage. Auch dieses Mal konnten die Gäste einen Zwei-­Tore-Vorsprung der Platzherrinnen ausgleichen, welche aber am Ende klar mit 6:2 (3:2) gewannen. Die FCA-Damen starteten fulminant und gingen bereits in der 3. Minute durch Joèlle Mazen­auer in Führung. Vier Minuten später erhielt wiederum Joèlle Mazen­auer von Barbara Dorsa eine schöne Hereingabe und erhöhte auf 2:0. In der 20. Minute konnte eine Glarnerin nur mittels Foul im Strafraum gestoppt werden. Den Penalty versenkten die Gäste zum 2:1. Dies hätte ein Weckruf für die Appenzellerinnen sein sollen. Trotzdem ging es im gleichen Stil weiter. So war es nicht verwunderlich, dass Linth nach einer halben Stunde zum 2:2 ausgleichen konnte. In der 34. Minute erhielt Appenzell einen Freistoss zugesprochen. Diesen versenkte Anna Frei souverän zum 3:2. Nach einem Pfostenschuss durch Linth führte in der 64. Minute Elisabeth Inauen einen Eckball zu Tamara Müller aus, welche eine Flanke auf den zweiten Pfosten brachte. Anna Frei stand goldrichtig und konnte zum 4:2 einköpfeln. In der 84. Minute verwertete Barbara Dorsa einen flachen Querpass von Melissa Schenk zum 5:2. Acht Minuten später erhielt Barbara Dorsa 20 Meter vor dem Tor den Ball, liess zwei Gegenspielerinnen stehen und schob zum 6:2-Schlussstand ein. (mk)

Es spielten: Rahel Wyss, Tamara Müller, Salome Rohner, Fabienne Weissinger, Anna Frei, Elisabeth Inauen, Brigitte Koster, Larissa Mazenauer, Adriana Hörler, Joèlle Mazenauer, Bar-bara Dorsa, Melissa Schenk, Nicole Ehinger, Vanessa Keel