FUSSBALL: Ein Unentschieden im Jahrmarktspiel

In der Meisterschaft 2. Liga regional erzielt der FC Herisau gegen den FC Sirnach kein Tor. Da aber auch die Gäste keinen Treffer zustande bringen, endet das Spiel unentschieden.

Merken
Drucken
Teilen
Umkämpfte Szenen trotz Tormangel. (Bild: MAS)

Umkämpfte Szenen trotz Tormangel. (Bild: MAS)

Der FC Herisau empfing am Samstag den FC Sirnach – nicht wie üblich auf dem Ebnet, sondern auf dem Kreckel. Die Gäste kamen bereits in den ersten Spielminuten zu Torchancen, konnten jedoch keine der Möglichkeiten verwerten. Nach gut einer Viertelstunde gelang aber auch den Gastgebern eine gefährliche Szene vor dem Tor des FC Sirnach, der Ball landete aber nicht im Netz, sondern flog übers Tor hinweg. In der Folge boten sich beiden Mannschaften noch vereinzelt Torchancen, welche aber keine der beiden zu verwerten wusste. Über lange Strecken hinweg machten der FC Herisau und der FC Sirnach nur mit wenigen gefährlichen Spielszenen auf sich aufmerksam – der FC Sirnach fiel noch am ehesten durch das Sammeln von drei gelben Karten auf. Nach einer ereignislosen ersten Halbzeit verabschiedeten sich die Mannschaften mit einem 0:0-Zwischenstand in die Pause.

Herisau mit mehr Druck in der zweiten Hälfte

Mit der Erkenntnis, dass sich beide Mannschaften deutlich zu steigern hätten, ging es in die zweite Halbzeit. Der FC Herisau erhöhte er den Druck auf die Gäste zu Beginn der zweiten Halbzeit merklich. In der 54. Spielminute folgte ein vielversprechender Angriff des FC Herisau und vier Minuten später die bisher grösste Chance der Gastgeber, mit 1:0 in Führung zu gehen. Die Antwort des FC Sirnach in Gestalt eines Gegenstosses folgte umgehend – für kurze Zeit schien in der Aufstellung des FC Herisau Chaos zu herrschen, aus Sicht der Heimmannschaft wurde aber Schlimmeres durch ein Offsidepfiff des Schiedsrichters verhindert. Gegen Ende der Partie wirkte der Spielaufbau sowohl beim FC Herisau als auch beim FC Sirnach zunehmend nervös, und Fehler schlichen sich ein. Eine Chance für die Hinterländer, doch noch als Sieger vom Platz zu gehen, gab es in der zweitletzten Minute. Auch diese Möglichkeit wurde nicht verwertet, und nach 90 Spielminuten musste sich der FC Herisau mit einem 0:0-Unentschieden gegen den FC Sirnach zufriedengeben. (mas)

FC Herisau – FC Sirnach 0:0 (0:0)

Zuschauer: wenig

Herisau: Dastan; Kurzbauer, Gavrilovic, Wieland; Keller (C), Tasdelen Höhener, Schmid, Nesci, Zigerlig, Obrist.

Verwarnung: 5-mal Gelb für Sirnach, 2-mal Gelb für Herisau.