Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FUSSBALL: Der Favorit überzeugt nicht

Drittligist Wattwil Bunt muss sich mit einem 1:1 gegen Schlusslicht Uznach zufrieden geben.

Wattwil Bunt traf auf Tabellenschlusslicht Uznach, das sich in den bisherigen Spielen erst einen Punkt erspielen konnte. Die Favoritenrolle lag also klar beim Heimteam, das gemeinsam mit Henau punktgleich an der Spitze lag. Die Toggenburger sassen zuerst am längeren Hebel und spielten sich schnell Chancen heraus, doch es war immer ein Bein der Uznacher dazwischen. Den Gästen gelangen häufig Konter, so dass es auch auf der anderen Seite öfters gefährlich wurde. Zum Beispiel durch Helbling, der alleine vor dem Wattwiler Torhüter nur den Pfosten traf. Das erste Tor der Partie blieb dann den Wattwilern vorbehalten. Dies in der 42. Minute nach einer punktgenauen Flanke von Bechtiger, die Roman Bollhalder wuchtig per Kopf versenkte. Auch die zweiten 45 Minuten verliefen umkämpft. Die Wattwiler machten das Spiel, konnten ihre Chancen allerdings nicht nutzen. Währenddessen nutzten die Uznacher die teils löchrige Verteidigung der Wattwiler aus. So auch in der 61. Spielminute, als Bajram Elezi von einem Abpraller von Keeper Nägeli profitieren konnte und den Ausgleich erzielte.

Die Einheimischen versuchen zu reagieren

Die Gastgeber reagierten sofort und setzten ihre ganzen Kräfte in den Angriff. Der Uznacher Goalie liess jedoch nichts anbrennen. Auch nicht in der 76. Minute, als Marino alleine auf das Tor zulief. Vor allem in der Schlussphase der Partie waren beide Torhüter mehrmals gefordert, denn beide Teams versuchten das entscheidende Tor zu erzielen. Letztendlich blieb es beim hart umkämpften 1:1. Das Unentschieden gegen die rote Laterne entspricht sicher nicht dem Geschmack der Toggenburger, die sich mit einem Sieg eine noch bessere Position der eh schon komfortablen Lage hätten erschaffen können. Nun heisst es die Kräfte zu bündeln, denn zum Abschluss der Vorrunde muss die Mannschaft zum endlich erwachten Bütschwil, das am Samstag einen wichtigen 1:0-Sieg in Zuzwil feierte. (rb)

Matchtelegramm: FC Wattwil Bunt – FC Uznach 1:0 (1:1) – Grüenau – 85 Zuschauer – Sr. Schwendener – Tore: 42. Bollhalder 1:0, 61. Vita 1:1. FC Wattwil Bunt 1929: Nägeli; Redzic, Mladenovic, Bollhalder, Bechtiger; Schneider; Ilcitay, Büsser, Kipfer, Marino; Özdemir. (R. Scardanzan, Fernandez, P. Scardanzan)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.