Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

FUSSBALL: 75 Jahre FC Kirchberg: Traditionen treu bleiben

Ein Abend unter Freunden beschliesst das Jubiläumsjahr des FC Kirchberg. 75 Jahre, in denen der Verein nach schwierigen Anfängen zu einem Gebilde heranwächst, das aus dem heutigen Dorfleben nicht mehr wegzudenken ist.
Beat Lanzendorfer
Zwei Präsidenten: Silvan Breitenmoser (links), FC Kirchberg, Markus Böni, FC Bazenheid – Glückwünsche des Nachbarvereins. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Zwei Präsidenten: Silvan Breitenmoser (links), FC Kirchberg, Markus Böni, FC Bazenheid – Glückwünsche des Nachbarvereins. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Februar 2017: Jubiläumshauptversammlung. Juni 2017: Sommernachtsfest mit Spiel der Nationalmannschaftslegenden. November 2017: Jubiläumsfeier. Drei Höhepunkte, welche das Jahr, in dem der FC Kirchberg seinen 75. Geburtstag feiert, geprägt haben. Dem letzten Akt am Samstagabend im Toggenburgerhof wohnten rund 150 Gäste bei.

Zwei Präsidenten: Silvan Breitenmoser (links), FC Kirchberg, Markus Böni, FC Bazenheid – Glückwünsche des Nachbarvereins. (Bild: Beat Lanzendorfer)Zwei Präsidenten: Silvan Breitenmoser (links), FC Kirchberg, Markus Böni, FC Bazenheid – Glückwünsche des Nachbarvereins. (Bild: Beat Lanzendorfer)
Mämä Sykora, Chefredaktor des Fussballmagazins «zwölf», betrachtete den Fussball aus einem anderen Blickwinkel. (Bild: Beat Lanzendorfer)Mämä Sykora, Chefredaktor des Fussballmagazins «zwölf», betrachtete den Fussball aus einem anderen Blickwinkel. (Bild: Beat Lanzendorfer)
Sie haben den Fortbestand des FC Kirchberg gesichert: Monika und René Kuhn, Eltern von fünf fussballbegeisterten Kindern. (Bild: Beat Lanzendorfer)Sie haben den Fortbestand des FC Kirchberg gesichert: Monika und René Kuhn, Eltern von fünf fussballbegeisterten Kindern. (Bild: Beat Lanzendorfer)
Musiker Renato Allenspach kümmerte sich darum, dass auch die Tanzfreudigen auf ihre Rechnung gekommen sind. (Bild: Beat Lanzendorfer)Musiker Renato Allenspach kümmerte sich darum, dass auch die Tanzfreudigen auf ihre Rechnung gekommen sind. (Bild: Beat Lanzendorfer)
Jasmin Grob, Daniela Schönenberger und Uschi Fehr (von links): drei Vertreterinnen jener Generation, welche sich an die Anfangsjahre der Frauenabteilung zurückerinnern können. (Bild: Beat Lanzendorfer)Jasmin Grob, Daniela Schönenberger und Uschi Fehr (von links): drei Vertreterinnen jener Generation, welche sich an die Anfangsjahre der Frauenabteilung zurückerinnern können. (Bild: Beat Lanzendorfer)
Zwei der älteren Garde des Kirchberger Fussballclubs: Victor Rüede (links) und Othmar Gerschwiler. (Bild: Beat Lanzendorfer)Zwei der älteren Garde des Kirchberger Fussballclubs: Victor Rüede (links) und Othmar Gerschwiler. (Bild: Beat Lanzendorfer)
Patrik Brändle: eines der Mitglieder der jüngeren Generation. (Bild: Beat Lanzendorfer)Patrik Brändle: eines der Mitglieder der jüngeren Generation. (Bild: Beat Lanzendorfer)
Maria Fust: ein schöner Abend zum Geniessen. (Bild: Beat Lanzendorfer)Maria Fust: ein schöner Abend zum Geniessen. (Bild: Beat Lanzendorfer)
Auch Comedy gehörte zum Rahmenprogramm der Jubiläumsfeier. (Bild: Beat Lanzendorfer)Auch Comedy gehörte zum Rahmenprogramm der Jubiläumsfeier. (Bild: Beat Lanzendorfer)
Carina Keller-Breitenmoser und Nina Schönenberger. (Bild: Beat Lanzendorfer)Carina Keller-Breitenmoser und Nina Schönenberger. (Bild: Beat Lanzendorfer)
Andy Wili und Toni Stillhart. (Bild: Beat Lanzendorfer)Andy Wili und Toni Stillhart. (Bild: Beat Lanzendorfer)
Franz und Heidi Gähwiler. (Bild: Beat Lanzendorfer)Franz und Heidi Gähwiler. (Bild: Beat Lanzendorfer)
Nadja und Reto Nagel. (Bild: Beat Lanzendorfer)Nadja und Reto Nagel. (Bild: Beat Lanzendorfer)
13 Bilder

75 Jahre FC Kirchberg

Mut für grosse Projekte gehabt

75 Jahre – ein guter Zeitpunkt, um zurückzublicken und sich an das zu erinnern, was die Vorgänger der heutigen Generation erschaffen haben. «Das Umfeld damals im Gründungsjahr war steinig. Heute ist der Fussball in der Gesellschaft längst akzeptiert», sagte Präsident Silvan Breitenmoser. Der Bau der Sportanlage Sonnmatt sowie die Gründung einer Frauenabteilung in den achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts zählen für ihn zu den vielen Meilensteinen. «Meine 15 Vorgänger an der Vereinsspitze hatten immer den Mut für grosse Projekte. Trotz stetiger Neuerungen, die immer wieder auf uns zukommen, sollten wir den Traditionen treu bleiben.» Für die Zukunft wünscht er sich eine gute Balance zwischen Jung und Alt und aktive Vereinsmitglieder. «Der FC Kirchberg ist nur zu dem geworden, was er heute ist, weil es immer wieder Menschen gab, die sich uneigennützig in den Dienst des Vereins stellten.» Die Geschichte des jubilierenden Fussballclubs hielt Ruben Schönenberger auf 56 Seiten in Magazinform fest.

Der Jubiläumsabend, dem auch Gemeindepräsident Roman Habrik beiwohnte, war bewusst einfach gehalten worden und diente in erster Linie dazu, sich mit Freunden der gemeinsamen FCK-Geschichte zu erinnern.

Was die Fussballwelt noch zu bieten hatte

Dem Thema Fussball nahm sich auch Mämä Sykora an. Der Chefredaktor des Magazins «zwölf» zeigte filmisch auf, was die Fussballwelt in der Vergangenheit zu bieten hatte. Peinlichkeiten des Weltfussballverbandes Fifa gehörten dabei genauso dazu wie taktische Erklärungsversuche des heutigen Nationalmannschafts-Trainers Vladimir Petkovic.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.