Für mich ist der Entscheid klar

«Speicher noch ohne Präsident», Ausgabe vom 9. April

Samuel Forrer,
Drucken
Teilen

Es ist als Stimmbürger nicht einfach, einen Gemeindepräsidenten zu wählen. Ruedi Herzig aber hat es mir nicht schwer gemacht, mich für ihn zu entscheiden. Er war mir einfach sympathisch. Ich fand ihn sofort «gmögig». Dass er bei Postauto Karriere gemacht hat, immer beim gleichen Arbeitgeber, hat mich noch mehr überzeugt. Eine Firma übrigens, in welcher Anstand (bei den Chauffeuren) und Kundenfreundlichkeit einen hohen Stellenwert haben. Dass Ruedi Herzig auch Humor hat, hatte ich bei persönlichen Begegnungen im Buchensaal erlebt – einen «ösrigen» Humor. Ich denke, er ist ein Menschenfreund, was mir für das Amt als Gemeindepräsident besonders wichtig ist. Dass er auch die Fähigkeiten hat, welche dieses Amt benötigt, hat er in seiner bisherigen Laufbahn sicher bewiesen.

Samuel Forrer,

Zaun 53, Speicher