Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Für Gefahren sensibilisiert

In den letzten Wochen wurden über 3600 Schülerinnen und Schüler in den Ausserrhoder Gemeinden über die Gefahren und den Umgang mit Feuer informiert und in praktischen Lektionen geschult.
Die Schülerinnen und Schüler wurden nicht nur theoretisch geschult, sondern durften auch selber anpacken. (Bild: Fotostudio Fabienne)

Die Schülerinnen und Schüler wurden nicht nur theoretisch geschult, sondern durften auch selber anpacken. (Bild: Fotostudio Fabienne)

AUSSERRHODEN. Der «Tag des Feuers» für Schülerinnen und Schüler in den Ausserrhoder Gemeinden fand bereits zum viertenmal statt. Der Anlass wird alle sechs Jahre durchgeführt, damit alle Jugendlichen in Ausserrhoden mindestens einmal während ihrer Schulzeit Interessantes und Wissenswertes im Umgang mit Feuer anschaulich erleben. Organisiert und durchgeführt wird dieser Tag von der Assekuranz AR in enger Zusammenarbeit mit dem Appenzellischen Feuerwehrverband. Neben den Feuerwehrleuten tragen auch die Lehrerinnen und Lehrer mit ihrem Engagement zum guten Gelingen bei.

Stufengerechtes Programm

«Information und Sensibilisierung im Umgang mit Feuer stand in allen 20 Gemeinden im Vordergrund», sagen Robert Fässler, Feuerwehrinspektor AR/AI, und Walter Hasenfratz, Präsident des Appenzellischen Feuerwehrverbandes. Aufgrund dieser Vorgabe wurde ein altersgerechtes Programm für Unter-, Mittel- und Oberstufe zusammengestellt und mit den Verantwortlichen in den Gemeinden an Informationsabenden vorbesprochen. Organisatorische Details und der ganze Ablauf waren den zuständigen Personen von Feuerwehr und Schule überlassen. Mit dem «Tag des Feuers» verbunden war ein Fotobuch-Wettbewerb. Es galt, den Tag auf maximal 40 A4-Seiten fotografisch zu dokumentieren und allenfalls zu kommentieren. Bewertet wird nicht die Qualität der Fotos, sondern die Kreativität und Originalität des Fotobuchs insgesamt.

Von Kübelspritze bis Hubretter

Ein Augenschein an einem «Tag des Feuers» machte deutlich, auf wie vielfältige Art den Schülerinnen und Schülern die Thematik des Feuers und der richtige Umgang damit näher- gebracht wird. Im praktischen Teil waren verschiedene Löschdemonstrationen der Feuerwehr, aber auch Löschen mit der Kübelspritze oder einem Strahlrohr angesagt. Anschaulich wurde demonstriert, wie schnell bei unsachgemässem Umgang mit Feuer etwas passieren kann. An verschiedenen Orten erlebten Schülerinnen und Schüler einen simulierten Einsatz mit der Atemschutzausrüstung. Für die Oberstufe war zum Beispiel in Urnäsch eine spannende Überquerung der Urnäsch am Seil durchgeführt worden. Selbstverständlich fehlte auch eine Rettungsaktion, hoch über dem Boden, mit dem Hubretter nicht. Im theoretischen Teil wurde im Laufe des Tages über die Organisation der Feuerwehr und die Alarmierung durch die kantonale Notrufzentrale informiert. Die Brennbarkeit von unterschiedlichen Materialien wurde demonstriert, und Material sowie diverse Fahrzeuge wurden vorgestellt.

Guter Tag für alle Beteiligten

Für Martin Wehrle, Schulleiter in Urnäsch, ist der «Tag des Feuers» interessant und lehrreich. Der Tag kommt sowohl bei Schülerinnen und Schülern wie auch bei den involvierten Lehrpersonen und Feuerwehrleuten gut an. «Die Kinder verfolgen die Löschdemonstrationen mit strahlenden Augen und grosser Faszination», sagt Wehrle. «Dies verdeutlicht, dass sich der Aufwand für diesen Tag auf jeden Fall lohnt.» Eine Feststellung, die auch von den Schulleitungen in anderen Gemeinden bestätigt wird.

Das Engagement der Feuerwehrleute und der Lehrkräfte sei grossartig und trage dazu bei, dass der «Tag des Feuers» alle sechs Jahre ein Erfolg sei. Geschätzt wird von Seiten der Schulverantwortlichen im Rückblick auf den Tag, dass die Schülerinnen und Schüler zum einen die Faszination des Feuers erlebten, zum anderen realitätsnah vor Augen geführt werde, wie gefährlich der fahrlässige Umgang mit dem Feuer unter Umständen sein kann. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.