Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Für Freunde des Gerstensaftes

Rund zwei Jahre lag das «Schäfli» Wald im Dornröschenschlaf. Heute Freitag wird es als Bierhalle wieder eröffnet.
Martin Romer und Martin Höhener wollen im «Schäfli» einen Treffpunkt für Jung und Alt schaffen. (Bild: Karin Erni)

Martin Romer und Martin Höhener wollen im «Schäfli» einen Treffpunkt für Jung und Alt schaffen. (Bild: Karin Erni)

Dieses Haus ist einmalig, darauf deutet schon die ornamentgeschmückte Sandsteinfassade hin. Beim Eintreten fallen die überhohen Räume auf. Man fühlt sich nicht wie in einem typischen Appenzeller Haus, sondern eher in einer französischen Landvilla. Die gemütliche, in Holz gehaltene Wirtsstube ist rundherum mit romantischen Malereien geschmückt. Mittendrin steht ein alter gusseiserner Ofen.

Die beiden Freunde Martin Höhener und Martin Romer haben sich in das originelle Lokal verliebt und wollen es mit einem neuen Konzept wiederbeleben. «Hier muss man einfach etwas machen», sagt der Rheintaler Martin Romer, der in Balgach bereits die Bierhalle Linde besitzt. Ausgeschenkt wird in der Bierhalle Schäfli Wald, wie der Name vermuten lässt, vor allem Bier. Neben den Hausmarken Schützengarten und Sonnenbräu sind verschiedene ausländische Biere wie Schneider Weisse, Guinness oder Corona erhältlich. Regelmässig sollen neue Bierspezialitäten angeboten werden. «Aber natürlich führen wir auch Wein und diverse alkoholfreie Getränke», sagt Martin Romer. Auch für den kleinen Hunger ist gesorgt: Hausgemachter Chäs-Zwiebel-Fladen oder ein kaltes Plättchen passen hervorragend zum Biergenuss.

Der Saal im oberen Stock lässt sich aus Feuerschutzgründen nicht mehr gastronomisch nutzen. Hier baut sich Martin Höhener eine Privatwohnung ein. Partystimmung soll dafür künftig im Untergeschoss aufkommen. Unter dem Motto «Alpstääclubbing» wird der grosse Bogenkeller jeden ersten Samstag im Monat zum Festlokal. Premiere soll am 3. Dezember sein. (ker)

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 bis 11 Uhr und ab 16 Uhr, Samstag ab 14 Uhr

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.