Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Für freien und unabhängigen Journalismus

Appenzell Die SP Appenzell Innerrhoden (SP AI) zeigt sich besorgt über den drohenden Kahlschlag in der Schweizer Medienlandschaft. Die angekündigten Entlassungen und Abbaumassnahmen bei der Nachrichtenagentur SDA seien die Folge eines falschen Renditedenkens, schreibt die Partei in einer Medienmitteilung. Im Schatten der extremen No-Billag-Initiative soll es nun auch noch der einzigen unabhängigen Presseagentur in unserem Land an den Kragen gehen. Die SP AI macht sich stark für einen freien und unabhängigen Journalismus in allen Sprach- und Randregionen der Schweiz. Die SP AI bezeichnet die SDA als «Rückgrat der Schweizer Medienlandschaft». Sie liefere mit ihren Informationen Qualität und eine breite Abdeckung. Damit trage sie zum Erhalt kleiner Medienunternehmen in den Randregionen bei.

Die SP AI fordert in der Mitteilung den Erhalt der SDA und hofft auf erfolgreiche Verhandlungen der SDA-Journalistinnen ind Journalisten mit dem Verwaltungsrat. Zudem müsse der Bund die Leistungen der SDA sichern und zu einer neuen, nicht gewinnorientierten Nachrichtenagentur beitragen. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.