«Für den Winter vorbereiten»

Nachgefragt

Merken
Drucken
Teilen

Am Sonntag findet auf der Sportanlage Ebnet in Herisau die Swiss-Ski Summer Trophy statt. Der vom Skiverband organisierte polysportive Anlass für Kinder und Jugendliche wird zum siebten Mal durchgeführt. OK-Präsident Dölf Alpiger spricht über die Idee hinter dem Anlass und was die Zuschauer erwartet.

Wie würden Sie die Summer Trophy beschreiben?

Es ist ein polysportiver Team-event für Kinder und Jugendliche, bei dem vor allem Spiel und Spass im Vordergrund stehen. Die Rangliste sollte Nebensache sein. Dabei treten Teams in den Kategorien Youngsters und Juniors im Alter von 6 bis 16 Jahren gegeneinander an. In Teams von je fünf Sportlerinnen und Sportlern messen sie sich in acht Disziplinen, wie dem Bobanstossen oder einem Hindernisparcours. Nach den Ausscheidungsrunden gelangen die besten fünf Mannschaften ins Final.

Was ist die Idee hinter dem sportlichen Anlass?

Die Summer Trophy wurde vom Verband Swiss-Ski lanciert und wird seither in Herisau vom Skiclub Gossau zusammen mit dem STV Herisau durchgeführt. Die Trophy soll Wintersportler auch im Sommer zur sportlichen Betätigung animieren und gleichzeitig als konditionelle Vorbereitung für den Winter dienen. Da Skifahren eine Einzelsportart ist, sollen die Jugendlichen Erfahrungen im Team sammeln.

Was erwartet die Zuschauer am Sonntag?

Bis jetzt haben sich 50 Teams angemeldet. Zusammen mit den Helfern rechnen wir mit etwa 350 bis 400 Personen am Anlass. Eine Tombola und ein Zelt von Swiss-Ski sorgt für zusätzliche Unterhaltung, ein Festzelt für die Verpflegung. Ausserdem wird Marc Bischofberger vom Schweizer Skicrossteam eine Autogrammstunde geben. (jm)