Für den Final qualifiziert

RADBALL. Nach der 2. Finalrunden liegen die beiden U23-Teams Koller/Mutti und Artho/Bischofberger auf den Plätzen zwei und vier und haben sich so für den Final qualifiziert.

Drucken
Teilen

RADBALL. Nach der 2. Finalrunden liegen die beiden U23-Teams Koller/Mutti und Artho/Bischofberger auf den Plätzen zwei und vier und haben sich so für den Final qualifiziert.

Frauenfeld, Möhlin 1 und 2 sowie RC Winterthur und die beiden Teams des RMV Mosnang mit Mosnang 1 mit Manuel Mutti und Sandro Koller und die Junioren-Schweizer-Meister Roger Artho und Joel Bischofberger als jüngstes Team sind die sechs Teams der Kategorie U23, die noch im Rennen sind um den Schweizer-Meister-Titel.

Gespannt war man auf den Auftritt der beiden Mosliger Teams, denn Mosnang 2 hatte am Abend zuvor in Winterthur noch Kaderausscheidung für das Juniorennationalkader. Im ersten Spiel spielte Mosnang 1 gegen Mosnang 2 und Mosnang 1 gewann mit 6:4. Auch gegen Möhlin 1 gewannen sie mit 7:5, verloren allerdings gegen Tabellenführer Frauenfeld mit 3:4. Auch gegen Möhlin 2 verloren sie mit 3:4 und spielten gegen die ebenfalls stark aufspielenden Zürcher aus Winterthur remis mit 2:2. Sandro Koller und Manuel Mutti freuten sich aber trotzdem über die sieben gewonnen Punkten. Mosnang 2 mit Roger Artho und Joel Bischofberger lagen mit 0:4 zur Pause gegen Winterthur im Rückstand. Auch dieses Mal fingen sie sich wieder auf und verkürzten zum 2:4, mehr ging aber wieder nicht. Ab dem dritten Spiel lief es, denn gegen Möhlin 1 gewannen sie mit 5:2 und auch gegen Frauenfeld holten sie sich einen Punkt beim 3:3-Remis. Im letzten Spiel verloren sie mit 3:4 gegen Möhlin 2. Die Qualifikation für den U23-Final gewinnt Frauenfeld mit Zimmermann/Werner. Dahinter Mosnang 1 mit Sandro Koller und Manuel Mutti, RC Winterthur, Mosnang 2 mit Roger Artho und Joel Bischofberger und Möhlin 1 mit Graf/Fischler. Möhlin 2 liegt auf Platz 6 mit zehn Punkten und scheidet von der SM aus. Der Final U23 findet am 19. Dezember in Möhlin statt. (pd)