Für alle Wanderfreunde: Gais im Taschenformat

GAIS. Mitte Januar lancierte die Tourismus-Kommission Gais das Projekt «Wanderkarte Gais» und versprach, dass diese bis im Frühjahr realisiert sein werde.

Hansueli Hilfiker
Drucken
Teilen
Die Gaiser Wanderkarte, der zahlreiche Informationen zu entnehmen sind. (Bild: hf)

Die Gaiser Wanderkarte, der zahlreiche Informationen zu entnehmen sind. (Bild: hf)

GAIS. Mitte Januar lancierte die Tourismus-Kommission Gais das Projekt «Wanderkarte Gais» und versprach, dass diese bis im Frühjahr realisiert sein werde. Das Versprechen wurde eingelöst: Am Mittwochabend nahmen rund zwei Dutzend Personen – Kommissionsmitglieder und Inserenten und damit auch Finanzierer – an der Vernissage des druckfrischen Werkes teil. Ein guter Teil der Gäste liess es sich nicht nehmen, am wunderschönen Frühlingsabend den Weg von der Klinik zum «Unteren Gäbris» unter die Füsse zu nehmen.

Ausführliche Karte

Ein spannendes Projekt habe heute seine Vollendung gefunden, stellte die Leiterin von Gais Tourismus, Corina Kast, fest. Sie hat zusammen mit der Gestalterin Gabi Baez-Glunk von Zung Design sowie Werner Langenegger als Wanderweg-Beauftragter der Gemeinde Gais die Wanderrouten und die touristischen Angebote auf das spielkartengrosse Taschenformat von circa 8×11 cm gebündelt. Offen ist die Karte etwa 55×30 cm gross. Kernpunkt ist die Karte, auf der sechs Wanderungen eingetragen und nebenan kurz umschrieben sind. Angegeben sind darin auch Eckdaten wie Wanderzeit, Weglänge, Auf- und Abstiege sowie Hinweise auf die Begehbarkeit im Winter. Piktogramme weisen auf Sehenswürdigkeiten und für Touristen speziell interessante Punkte hin.

Ergänzendes Angebot

Mit Bild und Kurztext stellen sich auf der Kartenrückseite rund 30 Anbieter von Touristikdienstleistungen vor, deren Standorte auf der Wanderkarte eingezeichnet sind. Corina Kast dankte vorab den Inserenten, die als Dienstleistungsanbieter in der Tourismusbranche die Gelegenheit zur Werbung offenbar gerne benützten und das Projekt mit ihrem Mitmachen Wirklichkeit werden liessen.

Ihr Dank galt aber auch dem Gemeinderat, der ein offenes Ohr für das Vorhaben hatte. Die Wanderkarte bildet nun mit einer Auflage von 10 000 Exemplaren einen wichtigen Bestandteil der Werbemassnahmen und unterstützt zusammen mit dem Internetauftritt, T-Shirts mit Gaiser Logo und Aufklebern die Bemühungen, Gais ins rechte touristische Licht zu rücken. Die Karte liegt in praktisch sämtlichen Läden, Restaurants und Beherbergungsbetrieben in Gais gratis zum Mitnehmen bereit.