Fünf Medaillen gewonnen

Merken
Drucken
Teilen

Badminton Der BC Trogen-Speicher gewinnt bei den Kids-Schweizer-Meisterschaften zweimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze. In den Kategorien U12, U11 und U10 knüpfte der Verein an die Erfolge der Junioren aus früherer Zeit an.

Sechs Juniorinnen und Junioren des BC Trogen-Speicher hatten sich über regionale Qualifikationsturniere für das Finalwochenende in Olten qualifiziert, an dem jeweils pro Kategorie die zwei stärksten Spieler aus den elf Regionalverbänden teilnehmen. Sechs der zwölf Ostschweizer Vertreter stellte der BC Trogen-Speicher.

Dass Azkya Ruhanda, die Tochter des Headcoaches der Sportschule Appenzellerland, vorne mitmischen würde, war zu erwarten. Das Talent dominierte die Kategorie U12-Mädchen und holte Gold. Obwohl sie in der um ein Jahr jüngeren Kategorie hätte spielen können, war sie ihren Gegnerinnen überlegen.

Überraschend war, dass bei den U11-Mädchen zwei Spielerinnen aus Speicher und Trogen im Final standen. Julia Cecchinato und Vivien Schläpfer kämpften sich in spannenden Partien bis ins Endspiel. Das finale Vereinsduell entschied Schläpfer für sich.

Auch bei den U10-Mädchen stand eine Spielerin des BC Trogen-Speicher auf dem Podest. Anic Metzger aus Teufen gewann alle Gruppenspiele und musste sich erst im Halbfinal der späteren Siegerin geschlagen geben. Metzger startete erstmals an einem nationalen Turnier.

Leander Züst hatte während der Saison die regionalen U11-Turniere dominiert. Beim Finalturnier gewann er zwei der drei Gruppenspiele und verpasste den Halbfinal knapp. Züst belegte Rang fünf.

Das Endspiel bei den U10-Knaben war spannend. Zeno Baldegger aus Speicher hatte sich souverän durch die Gruppenphase gespielt, um im Halbfinal einen weiteren Ostschweizer aus Uzwil hauchdünn zu besiegen. In einem Herzschlagfinish unterlag Baldegger in der Verlängerung des Entscheidungssatzes und gewann Silber. (pd)