Führungswechsel in der Ebnat AG

Am ersten Arbeitstag im neuen Jahr, am 5. Januar, übergab der abtretende Direktor Pius Thoma nach rund 30 Jahren die Führung der Ebnat AG an Michele Vela. VR-Präsident Roland Müller würdigte vor der ganzen Belegschaft der «Bürsti» die erfolgreichen Jahre unter Pius Thoma.

Peter Langenegger
Drucken
Teilen
VR-Präsident Roland Müller, neuer Direktor Michele Vela, abtretender Direktor Pius Thoma (von links). (Bild: pd)

VR-Präsident Roland Müller, neuer Direktor Michele Vela, abtretender Direktor Pius Thoma (von links). (Bild: pd)

Am ersten Arbeitstag im neuen Jahr, am 5. Januar, übergab der abtretende Direktor Pius Thoma nach rund 30 Jahren die Führung der Ebnat AG an Michele Vela. VR-Präsident Roland Müller würdigte vor der ganzen Belegschaft der «Bürsti» die erfolgreichen Jahre unter Pius Thoma.

Die Ebnat ist mehr als 100 Jahre alt, und in dieser Zeit lenkten nur vier Direktoren die Geschicke der Firma. Dies widerspiegelt sich auch in der sehr tiefen Fluktuation und zeigt den Einsatzwillen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, der typisch ist für unsere Region. Pius Thoma prägte einen Drittel der gesamten Firmengeschichte der «Bürsti». In den Achtzigerjahren, als Pius Thoma als junger Ingenieur in der Funktion als Betriebsleiter in die Firma eintrat, war der Maschinenpark veraltet und entsprach nicht den Anforderungen an eine effiziente Produktion. Thoma gelang es mit unkonventionellen Methoden und auch durch diverse Eigenentwicklungen der damaligen Maschinenbau-Teams die Produktionskapazität zu steigern und so auch den Umsatz pro Mitarbeiter in kurzer Zeit zu erhöhen. Durch diese Massnahmen gelang es bis heute, den Betrieb immer effizienter zu gestalten und den Umsatz in den letzten 30 Jahren zu verdreifachen! Auch diverse Bauprojekte konnten unter Pius Thoma erfolgreich umgesetzt werden. So konnte in den Neunzigerjahren ein erster grösserer Neubau der Produktions- und Bürogebäude realisiert werden. Es ist nicht zuletzt der Verdienst von Direktor Pius Thoma, dass am Standort Ebnat-Kappel über all die Jahre die Arbeitsplätze nicht nur gesichert, sondern auch ausgebaut werden konnten. Bis zur Pension im Januar 2016 leitet Pius Thoma den Verkauf Haushalt, steht dem neuen Direktor, wenn nötig, zur Seite und ist weiterhin im Verwaltungsrat der Ebnat AG.

Vor rund vier Jahren kam Michele Vela als Projektmanager zur Ebnat AG, schon damals vom Verwaltungsrat als Nachfolger von Thoma bestimmt. Vela hat an der HSG in St. Gallen Betriebswirtschaft studiert. Nach dem Studium mit der Vertiefungsrichtung Finanz- und Rechnungswesen führte der erste Weg zu einer Bank, in der er als Projektleiter das Telefonbanking eingeführt hat. Schon kurze Zeit später übernahm er die Verantwortung in einer Einkaufsgesellschaft des Detailhandels. Zuletzt als Geschäftsleiter der Firma Syntrade in Pfäffikon SZ, hatte er über 15 Jahre Einblick in diverse Kanäle des Detailhandels.

Im September 2010 trat Michele Vela in die «Bürsti» ein und übernahm als Projekt-Manager diverse Spezialaufgaben in der Firma. Eine der wichtigsten ist bestimmt der Neubau des Logistikcenters, des neuen Kaltlagers und der Ausbau resp. Neubau der Produktionsgebäude für die Mundhygiene und die Spritzgiesserei.

Mit der neuen Führung und der im Sommer zu Ende gehenden Bauetappe ist die «Bürsti» und somit auch der Standort Ebnat-Kappel bestens gerüstet für die Zukunft.