Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Fuchs übernimmt Leitung

Stefan Schmid, Chefredaktor

In eigener Sache Die «Appenzeller Zeitung» hat einen neuen Leiter. Per 1. Mai übernimmt Roger Fuchs die redaktionelle Verantwortung für den «Regionalteil dieser Zeitung». Der 44-Jährige folgt damit auf den langjährigen Leiter Patrik Kobler, der zum Regionaljournal Ostschweiz von SRF nach St. Gallen wechselt.

Fuchs stiess 2008 zur «Appenzeller Zeitung», wo er sich alsbald einen Namen als hart- näckiger Rechercheur machen konnte, der über ein exzellentes persönliches Netzwerk in beiden Halbkantonen verfügt. Fuchs wusste daneben stets auch als Moderator von zahlreichen Veranstaltungen zu gefallen. Seit 2013 amtet Roger Fuchs als stellvertretender Leiter der «Appenzeller Zeitung».

Fuchs hat in den vergangenen Jahren zahlreiche redaktionelle Veränderungen mitgeprägt. Er übernimmt jetzt in einer Phase, in welcher sich eine klassische Regionalzeitung immer mehr vom Agenda-Journalismus verabschiedet. Unser Ziel besteht darin, eigene journalistische Akzente zu setzen – Print wie digital – und darüber zu berichten, wo andere nur PR betreiben oder lieber schweigen wollen. Gleichzeitig wollen wir das Medium für alle Appenzellerinnen und Appenzeller bleiben. Wer wissen will, was im Appenzellerland läuft, kommt an der «Appenzeller Zeitung» nicht vorbei. Roger Fuchs lebt mit seiner Familie in Herisau. Ich wünsche ihm für seine Führungsaufgabe nur das Beste. Bei Patrik Kobler bedanke ich mich herzlich für seinen langjährigen Einsatz.

Stefan Schmid, Chefredaktor

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.