Frühling in Paris

Lesetipp

Drucken
Teilen

Louise, Expertin darin, neue Leben zu beginnen, erbt eine Wohnung in Paris. Sofort stürzt sie sich in das Abenteuer. Doch wird sie hier in Paris endlich auch ihren grossen Traum entdecken und danach leben?

Alles Mögliche hat Louise schon ausprobiert, doch nie hat sie etwas wirklich zu Ende gebracht. In Paris muss sie jedoch feststellen, dass sie trotz allem Enthusiasmus nie beseelt von einem echten Traum war. Frustriert lässt sie sich treiben, bis sie schliesslich durch Zufall doch noch auf ihren eigenen Traum stösst. Von Stund an setzt Louise ihren ganzen Elan in dessen ­Erfüllung, die Eröffnung eines Cafés in Tante Isabelles alter ­Bäckerei.

Man fühlt sich bei der Lektüre von «Frühling in Paris» nicht nur nach Paris versetzt, man kann die Düfte in der Bäckerei nahezu riechen und die einfachen Menschen, die doch alle ihre eigene Geschichte zu erzählen haben, geradezu vor sich sehen.

Fiona Blum: Frühling in Paris; Verlag: Goldmann, 287 Seite, Bibliothek Mosnang