Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Fritz-Schiess-Weg

In den kommenden Wochen stellt das Toggenburger Tagblatt verschiedene Wattwiler Strassennamen vor und erklärt deren Herkunft und Bedeutung.

In den kommenden Wochen stellt das Toggenburger Tagblatt verschiedene Wattwiler Strassennamen vor und erklärt deren Herkunft und Bedeutung.

Der Weg zweigt bei der Thurbrücke in Ulisbach von der Waisenhausstrasse ab und führt der Thur entlang bis an den Gerenbach bzw. Gemeindegrenze (Fortsetzung des Weges auf Gemeindegebiet Ebnat-Kappel). Der Fritz- Schiess-Weg wurde zwischen 1978 und 1980 gebaut, er ist 1250 Meter lang.

Schiess-Forrer Fritz, geboren 15. Juli 1880, gestorben 19. September 1978, gründete im Jahre 1920 die heutige Firma Fritz Schiess AG. Die von ihm erfundene Feinschnitt-Stanzmaschine bildete die Basis für das junge Unternehmen. Die Erfindung durch den technisch hochbegabten und beharrlichen Mann wurde zu einer Pionierleistung. In Anerkennung seiner Verdienste wurde ihm und dessen Ehefrau Babette Schiess-Forrer im Jahre 1960 das Ehrenbürgerrecht der Gemeinde Wattwil verliehen.

Anlässlich seines 90. Geburtstages schenkte Fritz Schiess der Gemeinde Wattwil 50 000 Franken zur freien Verfügung. Schon damals stand die Erstellung einer durchgehenden Fusswegverbindung zwischen Ulisbach und Ebnat-Kappel zur Diskussion. Nicht nur die Finanzierung und die Verhandlungen mit der Gemeinde Ebnat-Kappel verzögerten das Vorhaben. Auch der Landerwerb schien ein fast unüberbrückbares Problem zu werden. Als Retter in der Not sprang Fritz Schiess ein und stellte an seinem 95. Geburtstag den notwendigen Boden von rund 2000 Quadratmetern unentgeltlich zur Verfügung.

Damit konnten den übrigen Anstössern für die Landabtretung voller Realersatz geleistet werden. Für den Gemeinderat war es eine Selbstverständlichkeit, die neue und viel begangene Wegverbindung zwischen Wattwil–Ulisbach–Ebnat-Kappel mit «Fritz-Schiess-Weg» zu benennen. Thomas Appius

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.