Frischzellenkur für Frauenchor

Drucken
Teilen

Herisau Kürzlich hielt der Frauenchor Frohsinn bereits seine 144. Hauptversammlung ab. Die statuarischen Traktanden wurden wie immer speditiv abgewickelt, Rückschau und Ausblick boten ein erfreuliches Bild. Mit Anina Federer konnte die jüngste Sängerin als neue Beisitzerin für die Vorstandsarbeit gewonnen werden. Die Kommission des Frauenchors Frohsinn, Herisau, besteht aus Jessica Richter, Simone Scherer, Johanna Federer, Ani­na Federer und Irene Widmer. Seit Januar bringt die neue Dirigentin Brigitte Sennhauser frischen Wind in den Probenbetrieb. Seit Anfang Dezember gab es sechs Neueintritte in den Chor. Somit ist das Durchschnittsalter inzwischen auf gut 50 Jahre gesunken. Die Präsidentin Johanna Federer betonte ausdrücklich, wie wichtig und wertvoll die erfahrenen Sängerinnen seien, als Verbindung zum bisher Erreichten, auf dem gemeinsam weiter aufgebaut werden könne. Gerade jetzt wäre der ideale Zeitpunkt, um den Frauenchor Frohsinn näher kennenzulernen. Die Sängerinnen freuen sich jederzeit über interessierte Nachwuchssängerinnen jeden Alters. (pd)